Login

Renault Clio: Erste Infos zum Neuen

04.07.2012 08:59:47 | Cornelia Wahl
Renault Clio FrontansichtRenault hat erste Infos und Bilder zur vierten Generation des Kompaktwagens Clio bekannt gemacht. Der neue Clio wird mit einem Dreizylinder-Aggregat zu haben sein. Und er wird mit dem neuen Multimedia- und Navigationssystem Renault R-Link ausgerüstet werden können.

Neuer Clio mit neuem Gesicht

Renault bietet den neuen Clio ausschließlich mit fünf Türen an. Der neue Clio trägt das neue Markengesicht mit dem prominent montierten Rhombus. Das chromfarbene Emblem ist vor dem quer verlaufenden Kühlergrill an der Front platziert. Die Mitte des Kühlergrills nimmt dabei die Form des Rhombus an. Darüber hinaus sind Tagfahrlichter eingebaut. Auffällig sind die Radhäuser, die breite Spur und die versteckten Türgriffe an den hinteren Türen.

Motoren für den neuen Renault Clio

Bei den Motoren setzt Renault zunächst auf dem Energy dCi 90 eco2 und den Energy TCe 90 eco2. Zur Serienausstattung gehören eine Start-Stopp-Automatik sowie ein Generator-Management zur Rückgewinnung der Bewegungsenergie im Schubbetrieb oder beim Bremsvorgang. Der Motor im dCi 90 eco2 basiert auf dem 1,5-Liter-Turbodiesel und wurde weiterentwickelt. Das Aggregat leistet 66 kW (90 PS) und hat ein maximales Drehmoment von 220 Newtonmetern bei 1750/min - 20 Newtonmeter mehr als der Vorgänger. Der Verbrauch des Turbodiesel beträgt 3,4 Liter je 100 Kilometer (CO2: 90 g/km). Bei der Maschine für den TCe 90 eco2 setzt Renault auf das Downsizing-Prinzip. Der erste Renault-Dreizylinder ist eine komplette Neuentwicklung und wird von einem Turbo aufgeladen. Das 899-Kubikzentimeter-Motörchen leistet 66 kW (90 PS). Es erreicht sein Drehmomentmaximum von 135 Newtonmetern bei 2500/min. Im Mittel verbraucht der Benziner 4,5 Liter Sprit je 100 Kilometer (CO2: 105 g/km). Darüber hinaus wird es vom Dreizylinder eine Eco-Variante geben, die mit 4,3 Liter auf 100 Kilometer (CO2: 99 g/km) auskommt. Im ersten Quartal 2013 folgt dann der TCe 120. Der Benzin-Direkteinspritzer ist mit einem Doppelkupplungsgetriebe (EDC) kombiniert. Der 1,2-Liter ist turboaufgeladen und leistet 88 kW (120 PS). Sein Drehmomentmaximum ist mit 190 Newtonmetern angegeben. Parallel zum TCe 120 wird das Doppelkupplungsgetriebe auch für den dCi 90 eco2eingeführt werden. 

Neues Multimedia-System

Ebenfalls soll für den neuen Renault Clio das Renault R-Link Multimedia- und Navigationssystem erhältlich sein. Die Einrichtung funktioniert wie ein Tablet-Computer und ist fest mit dem Armaturenbrett verbunden. Neben den Basisfunktionen wird es Apps geben, die über den neu geschaffenen Renault R-Link-Store heruntergeladen werden können. Zum Marktstart sollen über 20 Anwendungen verfügbar sein. Dabei reicht das Spektrum vom Abrufen von E-Mails über die Parkplatz- und Tankstellensuche bis hin zum Twittern. In das System integriert ist ein Tom Tom-Navigationsgerät mit Live-Services. Hier werden die aktuellen Verkehrsdaten direkt in die Routenführung mit einbezogen. Darüber hinaus ist ein App integriert, das eine besonders effiziente Fahrweise ermöglichen soll. Das System kann über den sieben Zoll großen berührungsempfindlichen Bildschirm, per Lenkradfernbedienung oder via Sprache gesteuert werden. Außerdem ist das Startmenü personalisierbar. Zur Personalisierung gehört auch die Möglichkeit, unter sechs unterschiedlichen Motorsounds auszuwählen. 

Bass-Reflex-System als Premiere

Seine Weltpremiere feiert im neuen Clio das Bass Reflex System, das in den Lautsprechern der vorderen Türen zu finden ist. Darüber hinaus gibt es für alle Ausstattungen des neuen Clio ein Radio mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung und der Möglichkeit Dateien externer Audioträger abzuspielen. 

Renault hat die Markteinführung des neuen Clio in Deutschland für November 2012 angekündigt.

Bild: Renault