Login

Mazda 6: Infos zur 3. Generation

29.08.2012 13:22:21 | Cornelia Wahl
Mazda 6 FrontansichtMazda präsentiert auf der Moskau Autoshow (31. August bis 9. September 2012) die neue Generation des Mittelklassewagens 6. Zu den Merkmalen des neuen Mazda 6 gehören effizientere Motoren, neue Getriebe, ein deutlicher Gewichtsverlust und eine verbesserte Aerodynamik.

Mazda 6: Kürzere Überhänge

Der neue Mazda 6 geht aus dem Konzeptfahrzeug Takeri hervor. Die Mittelklasselimousine misst in der Länge 4,865 Meter, in der Breite 1,840 Meter und in der Höhe 1,450 Meter. Besonders auffällig sind die starken Charakterlinien an der Front und an den Seiten. Dazu kommt der neue Kühlergrill mit dem Flügelmotiv. An den Frontscheinwerfern setzt Mazda LED-Tagfahrlichter und Lichtleitringe ein. Der Radstand von 2,83 Metern sorgt für großzügige Platzverhältnisse für die Insassen. Gegenüber dem Vorgänger hat rückten die Vorderräder weiter nach vorne. Auch der Überhang am Heck wurde verkürzt. 

Fahrerorientiertes Cockpit

Im Innenraum erwartet den Fahrer ein auf ihn zugeschnittenes Cockpit. Für die richtige Sitzposition lassen sich Fahrersitz und Lenkrad verstellen. Direkt vor dem Fahrer sind drei Instrumente symmetrisch angeordnet. Die metallumrandeten Instrumentenskalen sind weiß und bieten eine Mischung aus Riefen und Wabenmuster. Ein neuer Dreh-Drücksteller unterstützt die intuitive Bedienung beispielsweise der Audioanlage oder des Navigationssystems. Der Beifahrer kann sich an einer dekorativen horizontalen Linie erfreuen, die sich von der Mittelkonsole bis zu den Lüftungsdüsen zieht. Weiche Materialen sorgen an den Stellen, die oft berührt werden, für einen angenehme Haptik. Neu gestaltet zeigt die der Kofferraum. Die obere Öffnung hat 32 Millimeter an Breite dazubekommen. 

Mazda 6 CockpitMazda 6: Fahrwerk-Infos

In Sachen Fahrwerk setzt Mazda bei der 6 Limousine vorne auf McPherson-Federbeine und hinten auf eine Multilenker-Aufhängung. Dazu kommen eine elektrische Servolenkung und ein optimierter Bremskraftverstärker. Eine um annähernd 30 Prozent erhöhte Verwindungssteifigkeit und eine Gewichtsabnahme sind die Folgen des höheren Anteils an ultrahochfesten Stählen bei der Karosseriestruktur. Darüber hinaus wurde die Geräuschdämmung verbessert. Eine entsprechende Gestaltung des Unterbodens sorgt für eine Begradigung des Luftstrom unter dem Wagen und reduziert Verwirbelungen in der Umgebung des Hecks. So erreicht der Mazda 6 einen Luftwiderstandsbeiwert (cw) von 0,26.

Neue Motoren für den Mazda 6

Bei den Motoren setzt Mazda auf diejenigen der Skyactiv-Reihe. Zur Wahl stehen der 2.0 Skyactiv-G-Benziner in den Leistungsstufen 107 kW (145 PS) und 121 kW(165 PS). In beiden Fällen beträgt das Drehmomentmaximum 210 Newtonmeter. Neu im Mazda 6 eingesetzt wird der 2.5 Skyactiv-G Benziner. Das Aggregat leistet 141 kW (192 PS) und liefert maximal 256 Newtonmeter als Drehmoment. Um Vibrationen und Geräusche zu verringern, ist eine Ausgleichswellen-Einheit montiert. Je nach Wahl des Motors wird manuell über sechs Gänge oder automatisch über sechs Stufen die Kraft weitergeleitet. Der 2,5-Liter-Benziner wird ausschließlich mit dem Automatikgetriebe ausgeliefert. 

Mazda 6 HeckansichtNeue Technologie zur Energiegewinnung: i-Eloop

Effizienz unterstützend wirkt sich im neuen Mazda 6 der Einsatz der i-Eloop-Technologie aus. Das System wird zur Rückgewinnung der Bremsenergie eingesetzt. Dabei wird ein Kondensator immer dann mit elektrischer Energie geladen, wenn der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt oder bremst. Die Energie, die im Kondensator gespeichert wird, wird für den Betrieb aller an Bord befindlichen elektrischen Komponenten verwendet. Zudem ist eine Start-Stopp-Einrichtung eingebaut. 

Vergrößertes Sichtfeld für den Fahrer

Für mehr Sicherheit wurde der Fuß der A-Säule um 100 Millimeter nach hinten versetzt. Die Außenspiegel sind nun an den Türen montiert. Das vergrößert das Sichtfeld des Fahrers. Daneben sind ein Fernlichtassistent, ein adaptives Kurvenlicht, ein Berganfahrassistent, eine Notbrems-Warnblinkautomatik, ein Spurwechsel-, Spurhalte- und ein City-Notbremsassistent verfügbar. 

Markteinführung Ende 2012, in D Anfang 2013

Bis der neue Mazda 6 in Deutschland auf den Markt kommt, dauert es bis Anfang Februar 2013. Dann wird auch die Kombi-Variante, die auf dem Mondial de l'Automobile in Paris (29. September bis 14. Oktober 2012) vorgestellt wird, bei den Händlern stehen. 

Bilder: Mazda