Login

Paris 2012: Volvo V40 Cross Country

19.09.2012 17:29:17 | Cornelia Wahl
Volvo V40 Cross Country FrontansichtVolvo zeigt auf dem Mondial de l'Automobile in Paris 2012 (29. September bis 14. Oktober) die Cross Country-Version des V40. Der Fünftürer erhält ein robusteres Erscheinungsbild und ist serienmäßig mit einem Fußgänger-Airbag ausgerüstet. Sämtliche angebotene Varianten verfügen über eine Bremsenergierückgewinnung und eine Start-Stopp-Einrichtung. 

Äußerliche Unterscheidungsmerkmale

Der Volvo V40 Cross Country ist an der markanten Frontpartie und den dunklen Stoßfängern zu erkennen. Der Kühlergrill mit den sechseckigen Waben ist von Chrom umrahmt. Das Tagfahrlicht im vorderen Stoßfänger wurde neu angeordnet. Gegenüber den kürzlich auf den Markt gebrachten V40-Modellen erhielt der V40 Cross Country eigenständige Front- und Heckschürzen mit integriertem Unterfahrschutz. Die Türschweller sind aufwendig geformt. Dazu können Leichtmetallfelgen in Größen bis 19 Zoll montiert sein. Ferner sind die Fensterrahmen schwarz-hochglänzend. Die Dachreling wurde an die Fahrzeugkontur angepasst. 

Innenraum-Details des Cross Country

Im Innenraum kommt der Innenspiegel ohne Rahmen aus. Die Sitzposition im V40 Cross Country wurde um 40 Millimeter höher gewählt. Als Bezüge für die Sitzmöbel sind sechs unterschiedliche Lederpolster-Varianten (ein- oder zweifarbig) verfügbar, die mit Kontrastnähten verfeinert werden. Die LED-Innenraumbeleuchtung kann in bis zu sieben verschiedenen Farben leuchten. Die Rücksitzbanklehne ist im Verhältnis 40 zu 60 geteilt umklappbar. Zum Transport von längeren Gegenständen kann die Lehne des Beifahrersitzes ebenfalls umgeklappt werden. Darüber hinaus bietet der Cross Country Ablagen für CDs. Über der Fahrertür ist ein Brillenfach angebracht. Im Handschuhfach findet sich ein Stifthalter und im Fondsitz ist ein Getränkehalter untergebracht. Ebenfalls vorhanden sind weitere Getränkehalter und eine 12-Volt-Steckdose. Überdies lassen sich Getränke im Handschuhfach über die Klimaautomatik kühlen. Zur Ausstattung aller V40 Cross Country-Varianten zählt eine Berganfahrhilfe. 

Volvo V40 Cross Country CockpitAusgewählte Sicherheitsausstattungen

Zur Sicherheitsausstattung des Volvo V40 Cross Country gehört neben einem Spurhalteassistent mit Lenkradunterstützung, dem intelligenten Einparkassistenten, der automatischen Verkehrszeichen-Erkennung, dem aktiven Fernlichtassistent und dem Cross Traffic Alert System ein Fußgänger-Airbag. Dazu sind im vorderen Stoßfänger sieben Sensoren montiert, die bei einer Berührung zwischen Auto und Fußgänger den u-förmigen Airbag auslöst und die Motorhaube um zehn Zentimeter anhebt. Darüber hinaus ist das City Safety System der Schweden an Bord, das weiterentwickelt wurde und nun bei Geschwindigkeiten bis 50 km/h aktiv ist.

Die Benzin-Motoren des V40 Cross Country

Volvo bietet den Cross Country-V40 mit zwei Benzin- und drei Diesel-Aggregaten zur Wahl an. Einstiegs-Benziner ist der 1,6-Liter-Vierzylinder mit 132 kW (180 PS) Leistung. Das Aggregat hat ein Drehmomentmaximum von 270 Newtonmetern inklusive eines Overboosts von 30 Newtonmetern. Die Kraftübertragung übernimmt entweder eine Sechsgang-Handschaltung oder ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe. Der 1,6-Liter werkelt im V40 Cross Country T4, der im Mittel mit 5,5 Liter Sprit auf 100 Kilometer auskommt (CO2: 129 g/km).

Der Top-Benziner ist im Volvo V40 Cross Country T5 eingebaut. Der 2,5-Liter-Ottomotor leistet 187 kW (254 PS) und entwickelt ein Drehmomentmaximum von 400 Newtonmetern inklusive 40 Newtonmetern Overboosts. Die Kraft überträgt eine Sechsgang-Automatik mit Geartronic-Funktion. Der Turbobenziner verbraucht im Durchschnitt auf 100 Kilometer 8,3 Liter Treibstoff (CO2: 194 g/km).

Volvo V40 Cross Country HeckansichtDie Diesel-Aggregate des V40 Cross Country

Besonders sparsam ist der V40 Cross Country D2 unterwegs. Sein 1,6-Liter-Vierzylinder hat eine Leistung von 84 kW (115 PS). Das maximale Drehmoment beträgt 285 Newtonmetern inklusive 15 Newtonmeter Overboost. Die Kraft überträgt ab Werk ein manuelles Sechsgang-Getriebe. Im kombinierten Verbrauch fließen 3,8 Liter Diesel durch die Einspritzdüsen. Die Kohlendioxidemission beträgt 99 Gramm je Kilometer. 

Darüber hinaus ist ein zwei Liter großer Turbo-Diesel im D3 erhältlich. Seine Leistung: 110 kW (150 PS), sein maximales Drehmoment 350 Newtonmeter. Der Verbrauch ist mit durchschnittlich 4,4 Liter je 100 Kilometer (Automatik: 5,2 L/100 km) angegeben. Die CO2-Emissionen betragen entsprechend 117 Gramm je Kilometer beziehungsweise 137 Gramm je Kilometer. 

Der Top-Diesel ist im V40 Cross Country D4 verbaut. Der zwei Liter große Turbodiesel wurde optimiert und leistet 130 kW (177 PS). Das Drehmomentmaximum (400 Newtonmeter) liegt über einen weiten Drehzahlbereich an. Egal, ob der D4 mit Handschalt- oder Automatikgetriebe unterwegs ist, der Verbrauch liegt auf dem Niveau des D3.

Volvo V40 Cross Country: Die Preise

Volvo hat die Verkaufsfreigabe (27.9.) für den neuen V40 Cross Country erteilt. Demnach kostet der Benziner T4 in der Ausstattungslinie Basis ab 28.780 Euro. Den V40 Cross Country T5 AWD Kinetic gibt es für mindestens 35.780 Euro. Die Diesel-Modelle stehen mit Einstiegspreisen von 26.780 Euro (D2 Basis), 28.080 Euro (D3 Basis) und 30.780 Euro (D4 Kinetic) in der Preisliste. 

Volvo sieht die Hauptabsatzmärkte für den V40 Cross Country vor allem in Europa und China. Gebaut wird das jüngste V40-Modell im belgischen Gent. Die Produktion beginnt dort im November 2012

Bilder: Volvo
aktualisiert 27.09.2012 21:40:00