Startseite

WRC 2013: Rallye Monte Carlo

20.01.2013 17:42:47 | Cornelia Wahl
WRC 2013 Monte Carlo - Citroen DS3 WRCDie erste WRC-Rallye des Jahres wurde vorzeitig beendet. Sieger wurde ein Altbekannter: Sébastien Loeb. Für Loeb war es der  77. Sieg einer WRC-Rallye. Hinter Loeb feierten Sébastien Ogier und sein Beifahrer Julien Ingrassia einen sehr guten Einstand für VW in der WRC. Ogier und Ingrassia fuhren den Polo R WRC auf Rang zwei. Dritter auf dem Podium wurde Dani Sordo. 

Schlechtes Wetter und Zuschauer sorgen für Abbruch

Die Rallye Monte Carlo war von schlechtem Wetter geprägt. Schnee, Schneefall, Eis und nasser Asphalt sorgen für schlechte Sicht und rutschige Fahrbahnbeschaffenheiten. In der 16. von 18 Etappen verunfallten auf der ersten Passage am Col de Turini gleich drei, die zuvor unter den Top Sieben zu finden waren: Evgeniy Novikov, Jari-Matti Latvala und Juho Haninnen. Die Unfälle, das schlechte Wetter und die Tatsache, dass sich zahlreiche Zuschauer unkontrolliert auf der Strecke befanden, veranlasste die Organisatoren, die Rallye Monte Carlo nach 16 Wertungsprüfungen zu beenden. 

Ergebnis Rallye Monte Carlo 2013
 
Platz Fahrer Auto Zeit
1 Loeb/Elena Citroën DS3 WRC 5:18.57,2 h
2 Ogier/Ingrassia VW Polo R WRC + 1.39,9 min
3 Sordo/Del Barrio Citroën DS3 WRC + 3.49,0 min
4 Hirvonen/Lehtinen Citroën DS3 WRC + 5.26,3 min
5 Bouffier/Panseri Citroën DS3 WRC + 8.13,1 min
6 Østberg/Andersson Ford Fiesta RS WRC + 12.03,7 min
7 Prokop/Ernst Ford Fiesta RC WRC + 23.27,3 min
8 Wiegand/Christian Skoda Fabia S2000 + 29.34,5 min
9 Burri/Duval Peugeot 207 S2000 + 35.38,2 min
10 Kosciuszko/Szczepaniak Mini John Cooper WRC + 36.28,0 min

WRC 2013 - Stand nach der 1. WRC-Rallye
 
Platz Fahrer Punkte
1 Sébastien Loeb 25
2 Sébstien Ogier 18
3 Dani Sordo 15
4 Mikko Hirvonen 12
5 Bryan Bouffier 10
6 Mads Østberg 8
7 Martin Prokop 6
8 Sepp Wiegand 4
9 Olivier Burri 2
10 Michal Kosciuszko 1

Bild: Citroën