VW Golf Variant: Bestellbar

15.04.2013 16:48:17 | Cornelia Wahl
VW Golf Variant - seitliche HeckansichtVor 20 Jahren gab es die erste Kombi-Version des Golf, den Golf Variant. Insgesamt wurden über alle Generationen hinweg mehr als 1,8 Millionen Exemplare des Kombimodells verkauft. Jetzt hat VW die Verkaufsfreigabe für den neuen Golf Variant erteilt. Die neue Version hat ein deutlich größeres Kofferraumvolumen. Das Grundvolumen hat sich um 100 auf 605 Liter erhöht. Maximal passen bis zu 1620 Liter ins Heck des Golf-Kombi. Optisch entspricht der Golf Variant bis zum Abschluss der vorderen Türen dem Schrägheckmodell. 

Drei Ausstattungen zur Wahl - Basis Trendline

Den neuen Golf Variant gibt es in den Ausstattungen Trendline, Comfortline und Highline. Basis ist das Niveau Trendline. Es umfasst 14-Zoll-Stahlfelgen, Außenspiegelgehäuse, Türgriffe und Stoßfänger in Wagenfarbe, eine schwarze Dachreling. Im Innenraum zieren Chromringe das Kombiinstrument und die Luftausströmer. Der Fahrersitz kann in der Höhe eingestellt werden. Die Rückbanklehne lässt sich asymmetrisch geteilt umklappen. Zudem ist eine schwarze Dachreling montiert.  Der 4,657 Meter lange, 1,481 Meter hohe und 2,027 Meter breite (Maß mit Außenspiegeln) Golf Variant verfügt rundum über Scheibenbremsen, die vorne innenbelüftet sind. Eine Reifenkontrollanzeige meldet Luftverlust in den Reifen. Ebenfalls an Bord sind eine Start-Stopp-Automatik, eine Rekuperation und die Multikollisionsbremse. Sie kann helfen, nach einem Unfall die Schleudergefahr zu minimieren. Sie bremst den Wagen automatisch ab, um so einen Folgeunfall zu vermeiden. Mit an Bord sind  ab Werk sieben Airbags und ein elektronisches Stabilitätsprogramm, eine Klimaanlage, eine Querdifferenzialsperre und ein fünf Zoll großer Touchscreen. 

Comfortline-Variante

Zu den Ausstattungskennzeichen der Comfortline zählen unter anderem ein höheneinstellbarer Beifahrersitz mit umklappbarer Lehne, ein Lederlenkrad und Leder am Schalthebelknauf. Mit an Bord ist auch ein Parkpilot, der akustisch und optisch vor Hindernissen vorne und hinten warnt. Die Müdigkeitserkennung warnt den Fahrer vor Müdigkeit. 

Niveau Highline

Die Highline-Version hat Bi-Xenonscheinwerfer, Chrom an den Seitenfenstern und eine silbereloxierte Dachreling. Der schwarze Kühlergrill hat eine Chromleiste auf der unteren Lamelle. Die Lufteinlassgitter am Stoßfänger sind mit Chrom eingefasst. Dazu kommen ein Abbiegelicht, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik sowie elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel. 

Sechs Motoren zur Wahl

Bei den Motoren gibt es drei Otto- und drei Diesel-Motoren. Die Benziner leisten 63 kW (85 PS), 77 kW (105 PS) und 90 kW (122 PS). Die Diesel-Maschinen haben 77 kW (105 PS), 81 kW (110 PS) oder 110 kW (150 PS). Je nach Motor erfolgt die Kraftweitergabe über ein manuelles Fünfgang- oder Sechsgang-Getriebe. Für die meisten Aggregate kann ein Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. 

Einstiegspreise VW Golf Variant

Die Preise für den VW Golf Variant Trendline beginnen bei 18.950 Euro. Die Comfortline-Version gibt es ab 20.925 Euro und die Highline-Variante ab 25.200 Euro. 

Bild: Volkswagen