Mini: Neue Generation

18.11.2013 18:06:25 | Cornelia Wahl
Mini Cooper S - FrontansichtMini hat den Mini überarbeitet. Ergebnis: Optisch ist der Neue fast der Alte. Der neue Mini ist etwas länger, etwas breiter und ein wenig höher als sein Vorgänger und dennoch mini. Er wird mit einer neuen Motorengeneration ins Rennen um die Gunst der Käufer geschickt. Außerdem soll der Kleine aus Oxford ein intensiveres Gokart-Feeling bieten. Die Preise für den modifizierten Mini beginnen bei knapp unter 20.000 Euro. 

Mini 2014: Fülligere Erscheinung

Optisch zeigt sich der modifizierte Mini mit breiten Chromeinfassungen um den Kühlergrill, die Scheinwerfer und die Heckleuchten. Die Seitenblinker und die schwarze Karosserieumrandung haben die Macher neu interpretiert. Für die Farbgebung stehen fünf neue Außenlacke zur Wahl. Wer möchte, kann sich ein Dach in Kontrastfarbe aussuchen, das ohne Aufpreis geliefert wird. Neben den neuen Scheinwerfern verfügt der Mini künftig über Tagfahrlichter. Auf Wunsch werden Scheinwerfer und Rücklichter mit LED-Leuchten versehen. Gegenüber dem Vorgänger Mini Cooper ist der neue Mini 98 Millimeter länger, 44 Millimeter breiter und sieben Millimeter höher ausgefallen. Beim Radstand legt der Kleinwagen um 28 Millimeter, bei der Spurweite vorne um 42 Millimeter und bei der Spurweite hinten um 34 Millimeter zu. Darüber hinaus präsentiert sich der neue Mini mit Optimierungen in Sachen Akustik- und Geräuschdämmung sowie in der Aerodynamik.

Mini - InnenraumModerne Motoren mit drei oder vier Zylindern

Drei Mini-Modelle machen zum Marktstart den Anfang. Verfügbar sind dann der Mini Cooper, der Mini Cooper S und der Cooper D. Alle drei Modelle werden von modernen Motoren beschleunigt. Zwei davon arbeiten mit drei, einer mit vier Zylindern. Die Dreizylinder - ein Benziner und ein Diesel - leisten 100 kW (136 PS) beziehungsweise 85 kW (116 PS). Der Vierzylinder-Benziner leistet 141 kW (192 PS). Ab Werk überträgt ein manuelles Sechsgang-Getriebe die Kraft. Erhältlich ist aber auch eine Sechsgang-Automatik oder Sportautomatik. Alle Motoren sind mit einer Start-Stopp-Automatik gekoppelt und erfüllen die Abgasnorm Euro 6. 

Noch mehr Gokart-Feeling

Eine überarbeitete Fahrwerkstechnik soll für ein gesteigertes Gokart-Feeling im neuen Mini sorgen. Vorne kommt eine neue Eingelenk-Federbeinachse mit Aluminium-Schwenklager sowie Achsträger und Querlenker aus hochfestem Stahl zum Einsatz. Hinten ist eine Leichtbau-Mehrlenkerachse eingebaut. Die elektromechanische Servolenkung wurde überarbeitet. Mit an Bord sind elektronische Kontrollprogramme wie etwa die dynamische Stabilitätskontrolle oder eine Traktionskontrolle. Neu ist auch die Feder-Dämpferabstimmung mit dreipfadigen Stützlagern. Die Bremsanlage wurde weiterentwickelt und den Leistungsdaten angepasst. Zum Serienumfang gehören Leichtmetallräder. Auf Wunsch kann die Fahrwerksabstimmung über einen Drehschalter variiert werden. Dafür stehen die Modi MID Mode, Sport und Green zur Verfügung. Je nach Wahl werden entsprechend die Gaspedal- und die Leistungskennlinie sowie - wenn eingebaut - die Schaltzeiten des Automatikgetriebes verändert. 

Mini Cooper S - HeckansichtNeues Innen- und Bedienkonzept

Im Innenraum zeigt sich der Viersitzer mit neu konstruierten Sitzen. Vorne ist der Verstellbereich größer, hinten ist die Sitzfläche länger. Die Rücksitzlehne lässt sich im Verhältnis 60 zu 40 geteilt umklappen. Das Kombiinstrument ist auf der Lenksäule platziert und informiert über die Geschwindigkeit und die Drehzahl. Dazu gibt es ein Farbdisplay für die Anzeige des Fahrzeugstatus und den Inhalt des Kraftstofftanks. Das Zentralinstrument hat neue Darstellungsumfänge und kann farblich mit Lichtringen gekennzeichnet werden. Serienmäßig ist ein vierzeiliges TFT-Display. Zur Ausstattung zählen ferner Front-, Seiten- und Vorhang-Airbags. Hinten gibt es Isofix-Kindersitzbefestigungen. Eine Reifenpannenanzeige informiert über schwindenden Luftdruck. Die Motorhaube ist teilaktiv ausgeführt, um die Verletzungsgefahr für Fußgänger zu minimieren. 

Überblick Mini-Angebot
 
  Mini Cooper Mini Cooper S Mini Cooper D
Motor R3 R4 R3
Hubraum [cm3] 1499 1998 1496
Leistung [kW/PS] 100/136 141/192 85/116
Drehmoment (Overboost) [Nm] 220 (230)  280 (300) 270
Getriebe 6-Gang, manuell 6-Gang, manuell 6-Gang, manuell
0 - 100 km/h [s] 7,9 6,8 9,2
Höchstgeschwindigkeit [km/h] 210 235 205
Ø-Verbrauch [l/km] 4,5 - 4,6 5,7 - 5,8 3,5 - 3,6
CO2 [g/km] 105 - 107 133 - 136 92 - 95
Länge x Breite x Höhe [mm] 3821 x 1727 x 1414 3850 x 1727 x 1414 3821 x 1727 x 1414
Kofferraumvolumen [L] 211 211 211
Preis [€] 19.700 23.800 21.450

In den Handel kommen soll der modifizierte Mini im Frühjahr 2014. Die Produktion im englischen Oxford hat bereits begonnen.

Bilder: Mini