Startseite

Formel 1 - GP Australien - Rennen: Nico Rosberg siegt

01.03.2014 08:59:25 | Cornelia Wahl
GP Australien - Daniel Ricciardo im Red BullDen Großen Preis von Australien gewann Nico Rosberg im Mercedes. Zweiter wurde der Australier Daniel Ricciardo im Red Bull. Dritter wurde Kevin Magnussen im McLaren. Für den Weltmeister Sebastian Vettel hätte es nicht schlechter laufen können. Nach dem verkorksten Qualifying am Samstag, kam im Rennen das Aus in Runde fünf. 

Turbulenter Rennbeginn

Der Start des ersten Rennens in der Formel 1 begann mit zwei Einführungsrunden. Beide Marussia, zuerst der von Max Chilton, dann der von Jules Bianchi blieben stehen. Während der ersten Einführungsrunde beklagte Sebastian Vettel per Funk einen großen Verlust des Ladedrucks. Dies sollte sich in der Folge bestätigen. Der Renault-Motor blieb quasi ohne Leistung. In Runde fünf kam der Weltmeister an die Box und in Runde sieben war klar, dass Vettel nicht mehr weiterfahren kann. Nicht besser erging es Lewis Hamilton. Bereits am Start konnte sein Teamkollege Nico Rosberg an ihm vorbeipreschen. Hamilton fiel zurück und kam in Runde drei an die Box. Rennende für den Pole-Position-Inhaber. 

Safety-Car-Phase nach Unfall von Bottas

Bis in Runde zehn fuhr Valtteri Bottas ein gutes Rennen. Dann hat es der Finne ein bisschen übertrieben und blieb mit dem hinteren rechten Reifen in der Mauer hängen. Er verlor Reifen und Felge auf der Strecke und fuhr weiter. Die Folge: In Runde zwölf kam das Safety Car heraus, was viele nutzten, um Reifen zu wechseln. In Runde 16 gab es den Restart. 

Eine Startkollision gab es auch. Kamui Kobayashi im Caterham verbremste sich und rauschte in Felipe Massas Williams. Für beide bedeutete dies das Aus. 

Ricciardo später disqualifiziert

Stunden nach dem Rennende wurde Daniel Ricciardo (Red Bull) disqualifiziert. Grund war den FIA-Angaben zufolge eine nicht regelkonforme Benzindurchflussmenge je Stunde. Nach den neuen Regeln gilt als Grenze 100 Kilogramm je Stunde. Red Bull hat gegen die Entscheidung Protest eingelegt. In einem Statement des österreichischen Rennstalls heißt es, dass es mit dem FIA-Fuel-Flow-Meter das ganze Wochenende die Boxengasse rauf und runter Ungereimtheiten mit dem FIA-Fuel-Flow-Meter gab. Das Team und Renault zeigen sich zuversichtlich, dass die Benzinmenge, die in den Motor gelaufen ist, nicht gegen das Reglement verstößt. 

Das nächste Rennen ist der GP von Malaysia.

Ergebnis GP Australien 2014
 
Zieleinlauf Fahrer Team Zeit
1 Nico Rosberg Mercedes 1:32.58,710 h
2 Daniel Ricciardo* Red Bull + 24,525 s
3 Kevin Magnussen McLaren + 26,777 s
4 Jenson Button McLaren  + 30,027 s
5 Fernando Alonso Ferrari + 35,284 s
6 Valtteri Bottas Williams  + 47,639 s
7 Nico Hülkenberg Force India + 50,718 s
8 Kimi Räikkönen Ferrari  + 57,675  s
9 Jean-Eric Vergne Toro Rosso  + 60,441 s
10 Daniil Kvyat Toro Rosso + 63,585 s
11 Sergio Perez Force India  + 85,916 s
12 Adrian Sutil Sauber + 1 Runde
13 Esteban Gutierrez Sauber  + 1 Runde
14 Max Chilton Marussia + 2 Runden

* wegen Regelverstoßes disqualifiziert

Formel 1 - WM-Stand nach dem 1. Saison-Lauf 2014
 
Platz Fahrer Punkte
1 Nico Rosberg  25
2 Kevin Magnussen 18
3 Jenson Button 15
4 Fernando Alonso 12
5 Valtteri Bottas 10
6 Nico Hülkenberg 8
7 Kimi Räikkönen 6
8 Jean-Eric Vergne 4
9 Daniil Kvyat 2
10 Sergio Perez 1

Formel 1 - WM-Stand Konstrukteure nach dem 1. Lauf 2014
 
Platz Team Punkte
1 McLaren 33
2 Mercedes 25
3 Ferrari 18
4 Williams 10
5 Force India 9
6 Toro Rosso 6


Formel 1 - 2014: GP Australien - Qualifying
Formel 1 - 2014: Die Regeländerungen
Formel 1 - 2014:: Fahrer und Teams

Bild: Infiniti
aktualisiert 16.03.2014 10:02:03