Startseite

Paris 2014: Opel Corsa

10.07.2014 14:41:45 | Cornelia Wahl
Opel CorsaOpel zeigt auf dem Mondial de l'Automobile 2014 in Paris die fünfte Generation des Corsa. Seit 32 Jahren ist der Corsa ein Quotenbringer. In dieser Zeit verkaufte die Marke mit dem Blitz in Europa eigenen Angaben zufolge zwölf Millionen Exemplare. 

Optisches zum Opel Corsa

Der neue Corsa zeigt sich mit einer veränderten Front mit sportlich anmutendem Kühlergrill samt Spange und Opel-Blitz sowie flügelförmigen Scheinwerfern, in die das LED-Tagfahrlicht integriert ist. Am Heck liegen die Rücklichter weit auseinander. Das Cockpit des Opel Corsa zeigt sich übersichtlich. Zwischen dem Fahrer und dem Beifahrersitz befindet sich der sieben Zoll große Farbtouchscreen des Intelli-Link-Systems. Dies ermöglicht beispielsweise die Vernetzung mit einer Navigations-App. Das System ist kompatibel für Apple- und Android-Geräte und bedienbar per Sprachbefehle. 

Fahrwerkdetails des Neuen

Der neue Opel Corsa erhält ein neues Fahrwerk. So liegt der Fahrzeugschwerpunkt gegenüber dem Vorgänger um fünf Millimeter tiefer. Dazu kommt ein steiferer Hilfsrahmen sowie eine neue Frontgeometrie und Achsschenkel. Außerdem gibt es neu ausgelegte Dämpfer. Der Kunde kann zwischen den Fahrwerksauslegungen Komfort und Sport wählen. In der Auslegung Sport sind steifere Federn und Stoßdämpfer montiert. Dazu gibt es eine spezielle Lenkungsgeometrie und Kalibrierung. Neu ist auch die geschwindigkeitsabhängige elektrische Servolenkung. 

Opel Corsa - CockpitInfos zu den Motoren
  
Im Motorenprogramm der neuen Generation Corsa findet sich ein komplett neuer Dreizylinder 1.0 Ecotec Direct Injection Turbo. Das Aggregat erfüllt die Euro-6-Abgasnorm. Der Dreizylinder verfügt über eine Ausgleichswelle für eine geringe Geräusch- und Vibrationsentwicklung. Der Vollaluminium-Motor ist in zwei Leistungsausführungen zu bekommen: mit 66 kW (90 PS) und mit 85 kW (115 PS). Das Drehmomentmaximum liegt jeweils bei 170 Newtonmetern. Serie ist jeweils eine Start-Stopp-Automatik. Beide 1,0-Liter arbeiten mit einem neuen Sechsgang-Handschaltgetriebe, das reibungsminimiert ist. Weitere verfügbare Getriebe sind eine Sechsgang-Automatik und ein neues automatisches Easytronic 3.0-Schaltgetriebe. Daneben gibt es einen zweiten Turbobenziner, der über einen Hubraum von 1,4 Litern verfügt. Das Aggregat hat 74 kW (100 PS) und 200 Newtonmeter maximales Drehmoment. Außerdem sind weiterentwickelte 1,2-Liter- und 1,4-Liter-Sauger zu haben. Überarbeitet zeigt sich der 1.3 CDTI. Er ist mit 55 kW (75 PS) und mit 70 kW (95 PS) zu haben. Als Kraftübertragung fungiert ein manuelles Fünfgang-Getriebe. Die Selbstzünder sind mit einer Start-Stopp-Automatik kombiniert und erfüllen die Euro-6-Abgasnorm. 

Zahlreiche Assistenzsystem sind zu haben

Einzug halten in die neue Generation des Opel Corsa zahlreiche Assistenzsysteme. Beispielsweise Bi-Xenonscheinwerfer mit Abbiegelicht, ein Toter-Winkel-Warner, eine Frontkamera mit Verkehrszeichenerkennung, ein Spurhalte- und Fernlichtassistent sowie eine Abstandsanzeige und ein Frontkollisionswarner. Letzter zeigt im Notfall ein rotes Signal in der Frontscheibe an. Die Reifendruckkontrolle warnt vor einem Druckverlust in den Pneus. Außerdem gibt es einen automatisch lenkenden Parkassistenten, eine Rückfahrkamera und ein Berganfahrassistent. Fürs Lenkrad, die Vordersitze und die Windschutzscheibe ist eine Heizung lieferbar. Orderbar sind zudem konturierte Sitze, ein Panoramadach und eine Ambientebeleuchtung. 

Der Pariser Automobilsalon findet vom 4. bis zum 19. Oktober 2014 statt. 

Bilder: Opel