Startseite

Dakar 2016: 4. Etappe

06.01.2016 18:13:17 | Cornelia Wahl
Dakar 2016 - Vierte Etappe: Dreifachsieg für PeugeotHeute (6.1.) steht für die Rallye-Teilnehmer die erste Marathon-Etappe auf dem Programm. Sie führt von Jujuy nach Jujuy. Motorräder, Quads und Autos müssen insgesamt 629 Kilometer zurücklegen, davon geht es auf 429 Kilometer auf Zeit. Für die Trucks ist die Etappe mit einer Gesamtlänge von 619 Kilometern, davon 418 Wertungsprüfungskilometer, etwas kürzer. Die vierte Etappe führt die Fahrer und ihre Teams auf eine Meereshöhe von 3500 Metern durch felsiges Gelände und sandige Streckenabschnitte. Am Abend im Ziel angekommen, heißt es für die Crews, dass sie ohne ihre Teams auskommen müssen. Kommt es während der vierten Etappe zu Schäden an den Fahrzeugen, müssen diese von den Piloten selbst repariert werden.

Auto: Dreifacherfolg für Peugeot

Die vierte Etappe der Dakar 2016 wurde zur Triumphfahrt für Peugeot. Mit Stéphane Peterhansel, Carlos Sainz und Sébastien Loeb gingen die ersten drei Plätze an Piloten der französischen Marke - jeweils getrennt durch wenige Sekunden. Tagesvierter und bester Mini-Pilot war Nasser Al-Attiyah. „Ich habe von Beginn an gepusht und am CP1 waren wir auch sehr schnell“, erzählte Al-Attiyah. „Doch dann folgten viele wellige Geraden, da haben wir viel Zeit verloren, da der Buggy auf diesem Terrain sehr schnell ist. Aber es liegen noch neun Tage vor uns ...“, zeigte sich der Katari optimistisch. Während bei Peterhansel und seinem Peugeot alles nach Plan lief, hatte Carlos Sainz mit einem Reifenschaden hinten links zu kämpfen. Der Reifenwechsel kostete ihn drei Minuten. Für den zweiten Teil der Marathonetappe morgen (7.1.) hat er nur noch einen Ersatzreifen mit an Bord. In der Gesamtwertung bleibt Loeb an der Spitze. Peterhansel verbessert sich auf Rang zwei, Al-Attiyah auf Rang drei. 

 
Dakar 2016 - Auto - Stand nach der vierten Etappe
Platz Fahrer/Beifahrer Auto Zeit
1 Sébastien Loeb/Daniel Elena Peugeot 2008 DKR 9:44.51 h
2 Stéphane Peterhansel/Jean-Paul Cottret Peugeot 2008 DKR + 4.48 min
3 Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel All4 Mini + 11.09 min

Motorrad: Fünf Strafminuten kosten Barreda Bort den Tagessieg

Joan Barreda Bort holt sich auch den Sieg auf der vierten Etappe. Der Spanier verwies Paulo Goncalves zunächst auf Rang zwei, der mit einem Rückstand von 1.49 Minuten ins Ziel fuhr. Tagesdritter wurde Ruben Faria, der 4.24 Minuten später im Ziel war als der Tagessieger aus Spanien. Allerdings bekam Barreda Bort eine Strafe von fünf Minuten, was ihn die Führung in der Gesamtwertung kostete. Neuer Erster ist Paulo Goncalves. Barreda Bort fiel auf Gesamtrang drei zurück. 
 
Dakar 2016 - Motorrad - Stand nach der vierten Etappe
Platz Fahrer Motorrad Zeit
1 Paulo Goncalves Honda CRF 450 Rally 10:35.17 h
2 Kevin Benavides Honda CRF 450 Rally + 2.17 min
3 Joan Barreda Bort Honda CRF 450 Rally + 3.03 min

Quad: Tagessieg an Marcos Patronelli

.Marcos Patronelli gewann in der Kategorie Quad die vierte Etappe. Der Argentinier rettete einen Vorsprung von 16 Sekunden vor Alexis Hernandez ins Ziel. Tagesdritter wurde Ignacio Casale mit 25 Sekunden Rückstand auf den Tagessieger. In der Gesamtwertung führt Casale mit gut zwölf Minuten vor Marcelo Medeiros.
 
Dakar 2016 - Quad - Stand nach der vierten Etappe
Platz Fahrer Quad Zeit
1 Ignacio Casale Yamaha Raptor 700 12:11.20 h
2 Marcelo Medeiros Yamaha YFM700R + 12.06 min
3 Alejandro Patronelli Yamaha Watriciclo + 13.52 min

Truck: Tagessieg an de Rooy

Sieger der vierten Etappe bei den Trucks wurde Gerard de Rooy und seine Mannschaft. Nur 37 Sekunden dahinter sah das Team um Pieter Versluis die Zielflagge. Tagesdritter wurde Hans Stacey. In der Gesamtwertung übernimmt Versluis die Führung vor Stacey und Villagra. de Rooy ist Gesamt-Vierter.
 
Dakar 2016 - Truck - Stand nach der vierten Etappe
Platz Team Truck Zeit
1 Versluis/Pronk/Klein MAN TGS 480 10:02.34 h
2 Stacey/van der Vaet/Serge MAN TGA + 15 s
3 Villagra/Perez Companc/Memi Iveco Powerstar + 2.04 min


Dakar 2016: 3. Etappe
Dakar 2016: 2. Etappe
Dakar 2016: 1. Etappe
Dakar 2016: Prolog
Dakar 2016: Argentinien - Bolivien

Bild: Peugeot 
aktualisiert 06.01.2016 20:43:21