Login

Dakar 2011: Die Ergebnisse der ersten Etappe

02.01.2011 20:47:03 | Cornelia Wahl

Carlos Sainz bei der Dakar 2011Nach dem Prolog am Neujahrstag, der die 407 Starter - 23 Fahrzeuge wurden von den Rennkommissaren vor dem Start von der Rallye ausgeschlossen - von Buenos Aires nach Victoria führte, war heute (2.1.) der erste Wertungstag. Die Strecke von Victoria in die zweitgrößte Stadt Argentiniens nach Cordoba war insgesamt 788 Kilometer lang. Sie führte die Teilnehmer hoch hinaus auf die Grenze zwischen Cordoba und San Luis. Die Teilnehmer durchquerten drei Provinzen und querten die Sierra los Cosmechingones. Die Bodenbeschaffenheit reichte von Schotter über hügelige, kurvige Passagen bis hin zu schnellen Abschnitten. Kleine Fehler wurden schnell bestraft, weil seitlich an der Strecke Felsbrocken lagen. 

Vorjahressieger Sainz entscheidet erste Etappe für sich

Bei regnerischem Wetter und rutschigen Pistenverhältnissen konnte sich bei den Autos Carlos Sainz und sein Beifahrer Lucas Cruz (Startnummer 300) mit ihrem Race Touareg durchsetzen. Sie benötigten für die 222 Kilometer lange Wertungsprüfung 2:18:32 Stunden. Mit einem Rückstand von 1:31 Minuten folgte ihnen der mehrmalige Dakar-Gewinner Stéphane Peterhansel und Beifahrer Jean-Paul Cottret im BMW (301). Dritter in der Autowertung wurde Sainz' Markenkollege Nasser Al-Attiyah und Timo Gottschalk, welche die Zielflagge 45  Sekunden nach Peterhansel sahen. Pech hatte Guerlain Chicherit/Michel Périn. Ihr Mini streikte zwei Mal wegen technischer Probleme. Am Ende stand Rang 18 und ein Rückstand von 57:45 Minuten in der Wertungsliste für das Mini-Team mit der Startnummer 305. Die rein deutschen Teams mit Matthias Kahle und Thomas Schünemann beziehungsweise Stephan Schott/Holm Schmidt beendeten die erste Etappe auf den Plätzen 15 und 24. Kahle liegt 21:14 Minuten hinter dem Führenden, Schott 30:31 Minuten.

Motorrad: Faria vor Favorit Despres

Weil der erste Teil der Wertungsstrecke flach, später aber Steigungen folgten, wurde die Wertungsstrecke für die Motorräder auf 192 Kilometer gekürzt. Rang eins belegte der Portugiese Ruben Faria (KTM) vor seinen Markenkollegen Cyril Despres (Rückstand: 29 Sekunden) und Marc Coma (1:15 Minute zurück). Ebenfalls eine Wertungsprüfung über 192 Kilometer absolvierten die Quad-Fahrer. Hier setzte sich Josef Machacek vor Martin Plechaty und Sebastian Halpern (alle Yamaha) durch. Der Titelverteidiger Marcos Patronelli ging mit zwei stündiger Verspätung und einer Ausnahmegenehmigung ins Rennen. Wegen einer Verletzung an der Hand musste der Pole Rafal Sonik die Dakar bereits beenden. 
 

Ergebnisse Dakar 2011 - Stand nach der ersten Etappe:


Auto:

Platz

Team

Marke

Zeit in h

1

Sainz/Cruz

VW

2:18:32

2

Peterhansel/Cottret

BMW

2:20:03

3

Al-Attiyah/Gottschalk

VW

2:20:48



Motorrad:

Platz

Fahrer

Marke

Zeit in h

1

Ruben Farian

KTM

1:58:02

2

Cyril Despres

KTM

1:58:31

3

Marc  Coma

KTM

1:59:17



Quad:

Platz

Fahrer

Marke

Zeit in h

1

Josef Machacek

Yamaha

2:14:07

2

Martin Plechaty

Yamaha

2:15:13

3

Sebastian Halpern

Yamaha

2:17:11


Truck:

Platz

Team

Marke

Zeit in h

1

Chagin/Savostin/Shaysultanov

Kamaz

2:44:22

2

Loprais/Holan/Kalina

Tatra

2:49:03

3

Kabirov/Belyaev/Mokeev

Kamaz

2:50:14



Dakar: Die Wüste ruft

Bilder: A.S.O., VW

aktualisiert: 03.01.2011 09:44:20