Login

Dakar 2011: Die Ergebnisse der vierten Etappe

05.01.2011 20:28:28 | Cornelia Wahl

Dakar 2011 vierte EtappeDie vierte Etappe der Dakar führte von San Salvador de Jujuy in Argentinien nach Calama in Chile. Die Gesamtstrecke, welche die Rallye-Teilnehmer zurückzulegen hatten, betrug 761 Kilometer, davon waren 207 Kilometer als Prüfung zu absolvieren. Bis zur ersten Anden-Überquerung über den Paso de Jama ging es entlang des Gebirgsplatons hinauf auf 4400 Meter Höhe. Nach der Grenze empfing die Atacama-Wüste in Chile mit einer kargen, steinigen Geröll-Landschaft und ausgetrockneten Flussbetten den Rallye-Tross.  

Tagessieger VW-Pilot Carlos Sainz

Carlos Sainz ist seiner Titelverteidigung wieder ein Stückchen näher gerückt. Bei seinem Tagessieg, dem dritten bei der diesjährigen Dakar, distanzierte er seinen Markenkollegen Nasser Al-Attiyah um 50 Sekunden. Dritter wurde Stéphane Peterhansel im BMW X3, der bis kurz vor dem Ziel wie der sichere Sieger aussah, nach einem Fehler aber durchgereicht wurde. In der Gesamtwertung liegt Sainz nun 4:24 Minuten vor Al-Attiyah und 5:41 Minuten vor Peterhansel. Die deutschen Teams halten sich wacker. Kahle/Schünemann belegen den 17. Rang (Rückstand auf Sainz: 2:19:04 Stunden), Schott/Schmitt sind 22. (2:43:07 Stunden zurück). 

Motorrad: Coma siegt vor Despres

Eng ging es in der Motorrad-Kategorie zu. Marc Coma und Cyril Despres machten es spannend. Am Ende der vierten Etappe hatte jedoch Coma mit 16 Sekunden Vorsprung den Sieg verbucht. Dritter wurde der Chilene  Francisco Lopez Contardo auf seiner Aprilia mit einem Rückstand von 2:05 Minuten auf Coma. In der Gesamtwertung liegt Coma hauchdünn vor Titelverteidiger Despres. Lopez Contardo belegt mit einem Rückstand von 20:12 Minuten Platz drei. Der bisherige Dritte in der Gesamtwertung, Ruben Faria, fiel auf den siebten Platz zurück.

Tomas Maffei holt zweiten Etappensieg bei den Quads

In der Kategorie der Quads holte der Argentinier Tomas Maffei den Sieg. Ihm folgte mit einem Abstand von 2:54 Minuten Alejandro Patronelli. Tagesdritter wurde Sebastian Halpern. In der Gesamtwertung übernahm Maffei die Führung vor Patronelli und Halpern.

Chagin holt Etappensieg in der Kategorie der Trucks

Der Russe Vladimir Chagin war der Schnellste auf der vierten Etappe. Mit einem Abstand von 2:08 Minuten folgte ihm sein Markenkollege Firdaus Kabiroc. Tages-Dritter wurde der Tscheche Ales Loprais im Tatra. In der Gesamtwertung behielt Chagin die Führung.
 

Ergebnisse Dakar 2011 - Stand nach der vierten Etappe:


Auto:

Platz

Team

Marke

Zeit in h

1

Sainz/Cruz

VW

11:09:14

2

Al-Attiyah/Gottschalk

VW

11:13:38

3

Peterhansel/Cottret

BMW

11:14:55



Motorrad:

Platz

Fahrer

Marke

Zeit in h

1

Marc Coma

KTM

11:43:12

2

Cyril Despres

KTM

11:43:14

3

Francisco Lopez Contardo

Aprilia

12:03:24



Quad:

Platz

Fahrer

Marke

Zeit in h

1

Tomas Maffei

Yamaha

13:33:56

2

Alejandro Patronelli

Yamaha

13:35:50

3

Sebastian Halpern

Yamaha

13:37:07


Truck:

Platz

Team

Marke

Zeit in h

1

Chagin/Savostin/Shaysultanov

Kamaz

11:49:16

2

Kabirov/Belyaev/Mokeev

Kamaz

11:57:57

3

Loprais/Holan/Kalina

Tatra

12:01:52

 

Dakar 2011: Die Ergebnisse der dritten Etappe
Dakar 2011: Die Ergebnisse der zweiten Etappe
Dakar 2011: Die Ergebnisse der ersten Etappe
Dakar 2011: Die Wüste ruft


Bilder: A.S.O., VW
aktualisiert 06.01.2011 09:27:25