Login

WRC: VW startet ab 2013 mit Polo

09.05.2011 10:28:56 | Cornelia Wahl
VW Polo R WRCVolkswagen hat sich das Umfeld des fünften WM-Laufes zur World Rally Championship (WRC) 2011 in Sardinen ausgesucht, um bekannt zu geben, dass der Konzern ab 2013 wieder an der Weltmeisterschaft für Rallye-Fahrzeuge teilnehmen möchte. Dazu enthüllten die Verantwortlichen in Olbia eine Studie namens Polo R WRC. Basis für das Renngerät ist die aktuelle Polo-Baureihe. Der Polo R WRC ist mit einem 1,6 Liter großen, turboaufgeladenen Benzindirekteinspritzer ausgerüstet, der annähernd 221 kW (300 PS) leisten soll. VW bereitet das Rallye-Renngerät werksseitig vor und setzt es ein.

WRC für VW kein unbekanntes Terrain

Bereits in den 1980er-Jahren war VW in der Rallye-Weltmeisterschaft erfolgreich unterwegs. Im Jahr 1986, mit Einführung der Gruppe A, trug sich der Schwede Kenneth Eriksson und sein Beifahrer Peter Diekmann mit einem Golf GTI 16V als Weltmeister in die Siegerliste ein. Daneben förderte der Wolfsburger Konzern den Nachwuchs im VW Golf Rally-Pokal.

Ergebnis Rallye Italien

Die Italien-Rallye gewann Sébastien Loeb im Citroën DS3 WRC vor dem Finnen Mikko HIrvonen im Ford Fiesta RS WRC und Petter Solberg, der wie Loeb einen DS3 WRC pilotiert. Auf Anhieb Platz sechs belegte Mini mit Dani Sordo im John Cooper Works WRC. Die Ergebnisse der WRC-Rallye Italien finden Sie hier.

Bild: VW