Login

Internationaler Aktionstag für Tibet

Tibet-FlaggeAm 10. März ist der Internationale Aktionstag für Tibet. Viele Städte, Gemeinden und Landkreise zeigen dann „Flagge für Tibet“ und bekunden damit ihre Solidarität mit dem tibetischen Volk, das seit der Besetzung durch China im Jahr 1949/50 unermüdlich und friedlich um seine Rechte auf Selbstbestimmung, die Wahrung der Menschenrechte und für den Erhalt der tibetischen Kultur, Religion und Identität eintritt.

​10. März mit historischer Bedeutung

​Am 10. März 1959 erhob sich das tibetische Volk gegen die Besatzungsmacht. Tausende Tibeter kamen damals zur Sommerresidenz Norbulingka, um ihr Oberhaupt, den Dalai Lama vor der Gefangennahme zu schützen. Bei dem Aufstand verloren mindestens 87.000 Tibeter ihr Leben. Dem Dalai Lama blieb nur die Flucht ins indische Exil. Heute leben annähernd 150.000 von sechs Millionen Tibeterinnen und Tibetern im Exil.

Die aktuelle Lage in Tibet

​Die Lage der im Land verbliebenen Tibetaner wird immer prekärer. So berichten Medien von Zwangsumsiedlungen von Nomaden aus ländlichen Gebieten der Präfektur in Chamdo in neu gebaute Städte weit ab von Weideflächen veranlasst durch chinesische Behörden.  Ebenso wird von Enteignungen von Tibetern berichtet, die in ländlichen Gebeten leben. Ihr Land werde an Bodenentwickler verkauft, um Industrie anzusiedeln. Ebenfalls wird berichtet, dass die tibetische Kulur und nationale Identität durch die zunehmende Anzahl chinesischer Migranten geschwächt und zerstört wird. Regime-Kritiker*innen werden inhaftiert und verschwinden. Wer die Tibetische Flagge öffentlich zeigt, ein Bild  oder Zitate des Dalai Lama etwa in sozialen Netzwerken postet, ist vor dem Zugriff der chinesichen Polizei nicht sicher. Tibet ist ein 2,5 Millionen Quadratkilometer großes Hochland in Zentralasien und wird oft als das „Dach der Welt“ bezeichnet.

​Die Bedeutung der Tibetischen Flagge

​Die Tibetische Flagge zeigt links, oben und unten einen goldenen Rand, der für die Verbreitung der Ideale der buddhistischen Lehre steht. Die roten und blauen Strahlen stehen für die zwölf alten Stämme Tibets, die aus den sechs Urstämmen hervorgingen. Als ein Sinnbild des von Schneebergen umgebenen Landes Tibets ist in der Mitte der Fahne ein mit Schnee bedeckter weißer Berg zu sehen. Die aufgehende Sonne der Freiheit bedeutet Glück und Wohlergehen für das Land. Für die Macht der geistlichen und weltlichen Herrschaft stehen die mythischen Schneelöwen. In den Pranken der Schneelöwen sind drei Juwelen in Flammenform zu erkennen. Sie stehen für die Verehrung der drei so genannten
Drei Juwelen: der Buddhas, seiner Lehre und der Gemeinschaft seiner Anhänger. Und das untere runde Juwel fordert die Tibeter dazu auf, stets die Gesetze hochzuhalten. 

Mehr Informationen zum Aktionstag finden Sie hier (externer Link).

Bilder: ©​ Tibet Initiative Deutschland

Veranstaltungs Informationen
Datum 10.03.2021 - 10.03.2021
Kategorie Veranstaltungen 
Anhang  
Exportieren Diese Veranstaltung exportieren 

Ort

International