Login

A8: Sperrung am Albaufstieg zwischen Gruibingen und Merklingen

16.11.2016 11:59:56 | Cornelia Wahl
Die Autobahn A8 wird in der Nacht vom 19. November bis zum Nachmittag des 20. November 2016 zwischen der Tank- und Rastanlage Gruibingen und der Anschlussstelle Merklingen in beide Fahrtrichtungen - also in Richtung München und in Richtung Stuttgart - voll gesperrt. 

Gründe der Sperrung

Die Sperrungen erfolgen auf Grund von Brückenabrissarbeiten. Es werden alte Überführungsbauwerke des Wirtschaftsweges Widderstall und der K7407 Merklingen-Widderstall abgerissen. Gleichzeitig wird das Traggerüst zur Herstellung der neuen Brücke im Zuge der K7407 über die A8 über der Fahrtrichtung München ausgebaut. Außerdem finden im Bereich der Brückenabrisse Verbreiterungsarbeiten an den vier Fahrspuren statt. 

Gleichzeitig werden Wartungsarbeiten am Gruibinger- und am Lämmerbuckeltunnel durchgeführt. Am Drackensteiner Hang werden Brückenbauwerke begutachtet und Rodungsarbeiten ausgeführt. Wegen Fällarbeiten ist außerdem die K1447 zwischen Gosbach und Unterdrackenstein gesperrt. 

Die Sperrung im Überblick 
 
Samstag, 19,11.2016, ab 22 Uhr, bis Sonntag, 20.11.2016, bis gegen 16 Uhr,  
zwischen Tank-und Rastanlage Gruibingen und Anschlussstelle Merklingen  in Fahrtrichtung München 
und in Fahrtrichtung Stuttgart von der Anschlussstelle Merklingen bis zur Anschlussstelle Mühlhausen

 
Die Umleitungsstrecken

Die Umleitung in Fahrtrichtung Stuttgart erfolgt über die U6 von der Anschlussstelle Merklingen über Geislingen zur Anschlussstelle Mühlhausen. Die Umleitungsstrecke in Fahrtrichtung München verläuft über die U29 von der Tank- und Rastanlage Gruibingen über die L 1213 nach Gruibingen und von dort aus über die L 1217 nach Mühlhausen. An der Anschlussstelle Mühlhausen geht es weiter über die B 466 nach Geislingen und von dort weiter über die L 1230 zur Anschlussstelle Merklingen. Als Alternative in Richtung München kann ab Geislingen über die B 10 zur Anschlussstelle Ulm-West  auf die Autobahn A8 aufgefahren werden. Wie das Regierungspräsidium in Tübingen mitteilt, sind die Grünphasen der Ampelanlagen auf den Umleitungsstrecken während des Zeitraumes verlängert, um den Verkehr störungsfreier fließen zu lassen. 

Illustration: @uto-motor-info
aktualisiert 18.11.2016 12:26:25