Login

Toyota: Neue Sicherheitstechnologien

17.11.2012 10:33:47 | Cornelia Wahl
Toyota AbstandsradarToyota hat zwei neue Sicherheitstechnologien entwickelt, welche die Unfallgefahr bei Pedalfehlbedienungen verringern soll. Zum einen ist dies ein intelligentes Abstandsradar, zum anderen eine Anfahrkontrolle. 

Intelligentes Abstandsradar

Das intelligente Abstandsradar (Intelligent Clearance Sonar) entdeckt im direkten Fahrzeug-Umfeld Hindernisse. Das System warnt den Fahrer, wenn es eine Gefahr für eine Kollision erkennt. Gleichzeitig kann die Technologie die Motorleistung verringern und die Bremsen aktivieren. Das intelligente Abstandsradar tritt in Erscheinung, wenn der Fahrer Gas- und Bremse verwechselt oder beim Ausparken aus der Garage der falsche Gang eingelegt wird. 

Toyota AnfahrkontrolleAnfahrkontrolle

Die von Toyota entwickelte Anfahrkontrolle (Drive-Start Control) soll ein zu starkes Beschleunigen des Wagens verhindern, wenn ein falscher Gang eingelegt und dabei Gas gegeben wird. Dies kann beispielsweise beim Rückwärtsfahren der Fall sein, wenn man unerwartet auf ein Hindernis trifft, man schnell in die Gangstufe D wechselt und dabei den Fuß auf dem Gaspedal behält. Dann warnt das System den Fahrer und nimmt Antriebsleistung zurück. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Fahrzeug mit Verbrennungs- oder Elektromotor handelt. 

Eine Auswertung von Unfällen hat ergeben, dass in Japan 7000 Unfälle pro Jahr auf die Fehlbedienung von Gas- und Bremspedal zurückzuführen sind. Diese Unfälle geschehen meist auf Parkplätzen oder in Garagen. Toyota will diese Technologien künftig in seinen Fahrzeugen einsetzen. 

Bilder: Toyota