Login

BMW GS Trophy 2012: 2. Etappe

27.11.2012 17:39:18 | Cornelia Wahl
BMW GS Trophy 2012 - Tag 2Der zweite Tag bei der BMW GS Trophy 2012 war für die Teilnehmer teilweise ein nasses Erlebnis. Früh am Morgen ging es los zu den 30 Kilometer entfernt liegenden Ufern des wilden Rio Alumine. Dort angekommen stiegen die Teilnehmer in Offroad-taugliche Allrad-Trucks, die sie zwölf Kilometer stromaufwärts bis zum Start der ersten Sonderprüfung des Tages beförderten. Dort mussten jeweils zwei Teams in einem Schlauchboot die zwölf Kilometer im wilden Wasser zurücklegen. 

Erste Sonderprüfung des Tages im Wasser

Die Fahrt  beim Wildwasserrafting erschwerten Stromschnellen und Felsen. Zur Sicherheit waren die Teilnehmer mit Rettungswesten und Helmen ausgestattet. Denn ganz ohne war das nasse Vergnügen nicht, wie die Teams aus den USA und Großbritannien erfahren mussten. Ihr Boot stieß gegen einen Felsen und kippte um. Außer ein paar Prellungen blieben die Amerikaner und Briten unverletzt. 

Zweite Prüfung auf rutschiger Strecke

Anschließend an die Wasserprüfung ging es zurück aufs Motorrad. Die nächste Prüfung erforderte in dem schlammigen Gelände Geschicklichkeit von den Wettbewerbsteilnehmern. Nach absolvierter zweiter Sonderprüfung legten die Mannschaften 100 Kilometer bis ins Ziel San Huberto Estancia zurück.

Team Frankreich übernimmt Führung

Führend am Ende des Tages war das Team Frankreich, das einen Rückstand von zwei Punkten auf den Tagessieger des ersten Tages, das Team Lateinamerika, in einen Vorsprung von neun Punkten ummünzen konnte. 

Ergebnis BMW GS Trophy 2012 - Stand nach Tag 2
 
Platzierung Team Punkte
1 Frankreich 56
2 Lateinamerika 47
3 Großbritannien 46
3 Italien 46
5 Alpen 44
6 Kanada 43
7 Osteuropa/Polen 40
8 Argentinien 38
8 Deutschland 38
10 USA 26
11 Südafrika 21
12 Russland 20
13 Brasilien 19
13 Japan 19
15 Spanien 12

Bild: BMW