Login

Im Handel: Jaguar XF Sportbrake

28.11.2012 15:09:07 | Cornelia Wahl
Jaguar XF SportbrakeAb sofort steht die Kombiversion des Jaguar XF bei den Händlern. 

Gene von der XF Limousine

Der Jaguar XF Sportbrake ist bis zur B-Säule identisch mit der Limousine. Erst dahinter wird er zum Kombi - mit einem Laderaumvolumen von bis zu 1675 Litern. 

Nur Diesel als Beschleuniger

Die Motoren, die Jaguar für den XF Sportbrake anbietet, tanken stets Diesel-Kraftstoff. Der leistungsschwächste im Programm ist ein 2,2-Liter-Turbodiesel mit einer Leistung von 147 kW (200 PS). Außer dem Vierzylinder ist ein 3,0-Liter-V6-Diesel im Angebot zu finden, der in zwei Leistungsausführungen offeriert wird. Zum einen leistet der V6 177 kW (240 PS), zum anderen sind es 202 kW (275 PS). Sämtliche Aggregate übertragen ihre Kraft via Achtstufen-Automatik an die Antriebsräder. Außerdem haben alle Modellvarianten ein Start-Stopp-System mit an Bord. 

Luftfederung an der Hinterachse

Kombispezifische Ausstattungsmerkmale sind die serienmäßige Dachreling und Laderaumschienen im Gepäckabteil. Die Heckklappe verfügt über eine Zuziehautomatik. Ferner verfügt der XF Sportbrake an der Hinterachse über eine für den Kombi entwickelte Luftfederung. 

Jaguar bietet den XF Sportbrake ab 48.550 Euro an. 

Bild: Jaguar