Login

BMW GS Trophy 2012: 6. Etappe

01.12.2012 19:15:16 | Cornelia Wahl
BMW GS Trophy 2012 - Tag 6Am sechsten Tag der BMW GS Trophy konnte das deutsche Team seinen Vorsprung auf den Zweitplatzierten verdoppeln. 

Erste Sonderprüfung ohne Motorrad

Der sechste Tag begann für die Wettbewerbsteilnehmer mit einer Navigationsprüfung, ähnlich dem Geocaching. Dazu mussten sie sich in voller Fahrermontur zu Fuß auf den Weg machen, um einige spezielle Punkte zu finden. Wenn ein Ziel erreicht war, musste der markanteste Punkt fotografiert werden. Dann ging es zurück zum Ausgangspunkt ehe das nächste Ziel angelaufen wurde. Die zu findenden Punkte lagen tief im Wald. Die Wege dorthin führten über üppige Vegetation und rutschigen Boden. Insgesamt waren in eineinhalb Stunden sechs Punkte zu finden. Am besten bewältigten die Argentinier die Prüfung. 

Prüfung in der Vulkanasche

Nach der Sonderprüfung machte sich der Tross bei Sonne auf den Weg zum Calafquen See. Dort wartete die zweite Sonderprüfung des Tages auf die Mannschaften. Hier galt es eine kurze Strecke durch tiefe Vulkanasche gegen die Zeit zurückzulegen. Der Sieg bei dieser Sonderprüfung ging an die Mannschaft aus Deutschland. 

Gedächtnisprüfung

Danach fuhren die Teilnehmer auf asphaltierter Straße in den Zielort des sechsten Tages, über Pucon nach Magma Lodge. Dort fand die dritte Prüfung statt, eine Gedächtnisprüfung. Die Teilnehmer mussten die Namen der drei Wettbewerber nenne, mit denen sie die zweite Marathonetappe gefahren sind. Anschließend wurde das Ergebnis des zweiten Fotowettbewerbs bekannt gegeben. 

Ergebnis BMW GS Trophy 2012 - Stand nach Tag 6
 
Platzierung Team Punkte
1 Deutschland 195
2 Frankreich 177
3 Argentinien 171
4 Italien 164
5 Alpen 159
6 Kanada 158
7 Großbritannien 146
8 Südafrika 136
9 Osteuropa 135
10 USA 134
11 Lateinamerika 132
12 Russland 111
13 Brasilien 103
14 Spanien 90
15 Japan 72

Bild: BMW