Login

Kia cee'd: Auch als GT-Version

04.12.2012 18:01:59 | Cornelia Wahl
Kia ceed GTKia bietet den Kompaktwagen cee'd ab Mitte des Jahres 2013 auch als sportliche GT-Version an. Erst von wenigen Tagen hat der koreanische Autobauer bekannt gegeben, eine sportliche GT-Variante des Modells Pro cee'd 2013 auf den Markt bringen zu wollen. 

Vierzylinder-Turbo mit 204 PS

Der Kia cee'd GT wird von einem Vierzylinder-Benziner angetrieben, der mit einem Twin-Scroll-Turbolader aufgeladen wird. Die 1,6-Liter-Maschine entwickelt 177 kW (204 PS) und ein maximales Drehmoment von 265 Newtonmetern. Die Kraftübertragung übernimmt ein manuelles Sechsgang-Getriebe an die Vorderräder. Der Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 soll in 7,9 Sekunden gelingen. 

Straffer abgestimmtes Fahrwerk

Der Leistung angepasst wurde das Fahrwerk. Es verfügt vorne und hinten über eine Einzelradaufhängung. Vorne sind ein Hilfsrahmen, McPherson-Federbeine, straffere Schraubenfedern, Gasdruckstoßdämpfer und ein stärkerer Stabilisator eingebaut. Hinten kommen eine Mehrlenkerachse mit Hilfsrahmen, straffere Schraubenfedern und Gasdruckstoßdämpfer zum Einsatz. 

Optische GT-Merkmale

Optisch unterscheidet sich die GT-Variante durch einen neuen Kühlergrill, neu gestaltete Scheinwerfereinheiten und tiefer herunter gezogene Stoßfänger von den zivileren Brüdern. Zudem sind Vier-Punkt-LED-Tagfahrleuchten vorhanden. Hinter den 18-Zoll-Leichtmetallfelgen mit 225/40er-Reifen verstecken sich rote Bremssättel. Die Bremsanlage verfügt über Scheibenbremsen, die vorne innenbelüftet sind. Weitere Unterscheidungsmerkmale sind die speziellen Lackfarben. Im Innenraum unterstreichen Recaro-Sportsitze, Alu-Pedale und spezielle Oberflächenmaterialien den sportlichen Touch der Kia-GT-Versionen. 

Produktionsstart: Mai 2013

Kia baut den 4,31 Meter langen, mindestens 1,78 Meter breiten und 1,47 Meter hohen Kompaktwagen in Zilina in der Slowakei. Dort beginnt die Produktion im Mai 2013. Die Auslieferungen in Europa sind für Mitte 2013 terminiert. 

Bild: Kia