Login

Dakar 2013: 2. Etappe - Update

06.01.2013 20:22:36 | Cornelia Wahl
Dakar 2013 - Stéphane Peterhansel im X-Raid-MiniAuf die Starter der zweiten Dakar-Etappe, die rund um Pisco ausgetragen wurde, wartete eine 242 Kilometer lange Strecke. Davon waren 85 Kilometer als Wertungsprüfung zu absolvieren. Die Etappe führt die Teilnehmer durch sandiges Gebiet mit Dünen in einer tollen Landschaft. 

Autos: Peterhansel übernimmt Führung

Auf der zweiten Etappe fuhr der Rekord-Dakar-Gewinner Stéphane Peterhansel seine 60. Wertungsprüfung. Die Jubiläums-Speciale sollte dem Franzosen Glück bringen. Zusammen mit seinem Co-Piloten Jean Paul Cottret steuerte er seinen Rallye-Mini in der Gesamtwertung auf Rang eins. Der Erste der ersten Etappe, Carlos Sainz und sein Co Timo Gottschalk hatten Probleme beim Navigieren. Weil das spanisch-deutsche Team im Kreis fuhr, verlor es wertvolle Zeit. Am Ende des Tages landeten die beiden auf Rang elf der Gesamtwertung mit einem Rückstand von 16.21 Minuten. Die gleichen Probleme beim Navigieren wie Sainz hatten auch Nasser Al-Attiyah und Nani Roma. Guerlain Chicherit dagegen hatte mit einem Reifendefekt zu kämpfen, der ihn eine halbe Stunde kostete. Chicherits Teamkollege Ronan Chabot fuhr auf Rang drei. 

Update: Sainz zum Tagessieger erklärt

Später wurde Carlos Sainz zum Etappensieger erklärt. Die Probleme, die Sainz beim Navigieren auf der Etappe hatte, waren kein technischer Defekt am Auto, sondern gingen auf Probleme mit falschen Navigationsdaten einher. Mit dem Etappensieg holte sich Sainz auch den ersten Platz in der Gesamtwertung zurück. Nix war es also mit dem Sieg für Peterhansel auf der Jubiläums-Wertungsprüfung.
 
Dakar 2013 - Auto - Stand nach der zweiten Etappe
Platz Fahrer Auto Zeit
1 Sainz/Gottschalk Buggy 02:55.15 h
2 Peterhansel/Cottret Mini 03:00.20 h
3 de Villiers/von Zitzewitz Toyota 03:02.58 h

Ergebnis Quads

In der Quad-Kategorie zeigte Marcos Patronelli seine Klasse. Nach dem der Peruaner Ignacio Flores Seminario auf der ersten Etappe triumphierte, holte auf der zweiten Etappe Marcos Patronelli die Gesamtführung. Flores Seminario fiel auf den vierten Gesamtrang zurück. Hinter Patronelli bleibt Sebastian Husseini Zweiter vor dem Yamaha-Piloten Ignacio Nicolás Casale. 
 
Dakar 2013 - Quads - Stand nach der zweiten Etappe
Platz Fahrer Quad Zeit
1 Marcos Patronelli Yamaha 3:50.45 h
2 Sebastian Husseini Honda 3:51.31 h
3 Ignacio Nicolás Casale Yamaha 4:00.04 h

Dakar 2013 - Joan Barreda auf dem Weg zum Tagessieg der 2. EtappeErgebnis Motorrad

In der Motorrad-Wertung münzte der Spanier Joan Barreda seinen zehnten Rang vom Vortag mit einem Sieg der zweiten Etappe in die Führung der Gesamtwertung um. Der Husqvarna-Pilot kam 3.16 Minuten vor dem KTM-Fahrer Juan Pedrero ins Ziel in Pisco. Tagesdritter wurde mit dem Australier Matt Fish ein weiterer Husqvarna-Pilot. Favorit Cyril Depres fuhr bei Kilometer 75 einen großen Umweg um eine Düne, was ihn einiges an Zeit kostete. In der Gesamtwertung führt Barreda vor Ruben Faria (KTM) und Pedrero. 
 
Dakar 2013 - Motorrad - Stand nach der zweiten Etappe
Platz Fahrer Motorrad Zeit
1 Joan Barreda Husqvarna 3:24.11 h
2 Ruben Faria KTM 3:29.47 h
3 Juan Pedrero KTM 3:30.47 h

Ergebnis Trucks

In der Truck-Wertung hatte auf der zweiten Etappe das Iveco-Team um den Niederländer de Rooy die Nase vorn. Tageszweiter wurde das Team um den Tschechen Ales Loprais (Tatra). Dahinter mit gut sechs Minuten Rückstand fuhren Miki Biasion/Humberto Fiori/Michel Huisman im Iveco über die Ziellinie. In der Gesamtwertung führt nach der zweiten Etappe das Team um de Rooy. 
 
Dakar 2013 - Trucks - Stand nach der zweiten Etappe
Platz Team Truck Zeit
1 de Rooy/Colsoul/Rodewald Iveco 3:27.17 h
2 Loprais/Bruynkens/Pustejovsky Tatra 3:29.33 h
3 Biasion/Fiori/Huisman Iveco 3:39.12 h

Dakar 2013: 1. Etappe
Dakar 2013: Fakten zur Wüstenrallye

Bilder: X-Raid, Edo Bauer/Speedbrain
aktualisiert 07.01.2013 17:22:31