Login

Dakar 2013: 9. Etappe

14.01.2013 23:22:17 | Cornelia Wahl
Dakar 2013 Die neunte Etappe führte heute (14.1.) von Tucumán nach Córdoba. Für die Trucks waren insgesamt 699 Kilometer zurückzulegen. Davon waren 293 Wertungskilometer. Für alle anderen Kategorien war es eine Marathonetappe über 852 Kilometer inklusive 593 Kilometer, die gewertet wurden. 

Autos: Tagessieg für Nani Roma

Der Tagessieg bei der neunten Etappe geht an den Mini-Piloten Nani Roma. Der Spanier sah die Ziellinie 4.11 Minuten eher als Stéphane Peterhansel (Mini). Dritter wurde der Argentinier Orlando Terranova (BMW). In der Gesamtwertung hat Peterhansel einen Vorsprung von 49.31 Minuten auf Giniel de Villiers im Toyota Hilux. Er löst Nasser Al-Attiyah (Buggy) ab, der während der Wertungsprüfung öfter anhalten musste. Gesamt-Dritter ist der Mini-Pilot Leonid Novistkiy. 
 
Dakar 2013 - Auto - Stand nach der neunten Etappe
Platz Fahrer Auto Zeit
1 Peterhansel/Cottret Mini 24:11.43 h
2 de Villiers/von Zitzewitz Toyota 25:01.14 h
3 Novitskiy/Zhiltsov Mini 25:07.46 h

Ergebnis Quads

In der Kategorie Quad holte der Yamaha-Pilot Lukasz Laskawiec den Sieg vor Marcos Patronelli. Tagesdritter wurde Sebastian Husseini. In der Gesamtwertung bleibt Patronelli mit mehr als eineinhalb Stunden Vorsprung an der Spitze. Dahinter platzieren sich Ignacio Nicolás Casale und Rafal Sonik. 
 
Dakar 2013 - Quads - Stand nach der neunten Etappe
Platz Fahrer Quad Zeit
1 Marcos Patronelli Yamaha 29:06.19 h
2 Ignacio Nicolás Casale Yamaha 30:38.47 h
3 Rafael Sonik Yamaha 31:14.03 h

Ergebnis Motorrad

Bei den Motorrädern war Cyril Despres der Mann des Tages. Zweiter wurde Joan Barreda, der Gewinner der achten Etappe. Pech hatte David Casteu. Er stieß mit einer Kuh zusammen und verletzte sich an der Schulter. Doch dies war nicht das einzige Ereignis, das Casteu auf der neunte Etappe bremste. Er hatte auch noch mit mechanischen Problemen an seiner Maschine zu kämpfen. In der Gesamtwertung übernimmt Ruben Faria die Führung. 
 
Dakar 2013 - Motorrad - Stand nach der neunten Etappe
Platz Fahrer Motorrad Zeit
1 Ruben Faria KTM 25:57.12 h
2 Cyril Despres KTM 26:02.35 h
3 Francisco Lopez KTM 26:06.15 h

Ergebnis Trucks

Anders als in den anderen Kategorien hatten die Lkw auf der neunten Etappe eine kürzere Wertungsprüfung zu absolvieren. Als erster auf die Strecke ging der Führende in der Gesamtwertung Gerard de Rooy. Allerdings konnte er die freie Strecke nicht für sich nutzen. Grund waren technische Probleme. Zuerst gab es Probleme mit dem Turbo, dann machte die Lenkung Probleme. Am Ende stand für de Rooy ein Zeitverlust von 1:25 Stunden auf Ales Loprais zu Buche. Die Ereignisse heute kosteten de Rooy den ersten Platz in der Gesamtwertung. Dort rutschte der Niederländer auf Rang vier. Dagegen konnte sich Eduard Nikolaev an Spitze setzen. Dahinter platzierte sich Martin Kolomy auf Rang zwei. Gesamt-Dritter ist Ayrat Mardeev. 
 
Dakar 2013 - Trucks - Stand nach der neunten Etappe
Platz Team Truck Zeit
1 Nikolaev/Savostin/Rybakov Kamaz 23:10.20 h
2 Kolomy/Kilian/Kilian Tatra 23:28.16 h
3 Mardeev/Belyaev/Mirniy Kamaz 23:43.52 h

Dakar 2013: 8. Etappe
Dakar 2013; 7. Etappe
Dakar 2013: 6. Etappe
Dakar 2013: 5. Etappe
Dakar 2013: 4. Etappe
Dakar 2013: 3. Etappe
Dakar 2013: 2. Etappe
Dakar 2013: 1. Etappe
Dakar 2013: Fakten zur Wüstenrallye

Bild: X-Raid