Login

Daimler: Neuordnung in der Formel 1

21.01.2013 15:37:45 | Cornelia Wahl
Toto WolffDaimler plant eine Neuordnung seiner Formel-1-Aktivitäten mit Toto Wolff. Dazu hat das Unternehmen mit dem österreichischen Investor und Motorsport-Manager eine Absichtserklärung unterschrieben. Demnach ist vorgesehen, dass sich Wolff mit einem wesentlichen Minderheitsanteil an der Mercedes-Benz Grand Prix Ltd. (MGP) beteiligt und dieser operativ als Executive Director vorstehen soll. Auch Niki Lauda, der bereits Aufsichtsratsvorsitzender von Mercedes GP ist, soll ebenfalls Gesellschafter von MGP werden. Wolff, Lauda und Ross Brawn sollen künftig das Führungsteam von Mercedes GP bilden. 

Toto Wollfs Kurzbiographie

Toto Wolff kommt von Williams. Seine Motorsport-Karriere startete der Österreicher im Jahr 1992 im Formel-Sport. 1994 holte er einen Klassensieg bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring. Im Jahr 1998 gründete er mehrere Venture-Capital-Unternehmen. Im Jahr 2002 nahm er an der FIA NGT World Championship teil und wurde Gesamt-Sechster. Darüber hinaus ist er seit 2006 an der HWA AG beteiligt, dem Partner von Mercedes Motorsport in der DTM. Im selben Jahr gewann er die 24 Stunden von Dubai. Im Jahr 2009 erwarb Wolff einen Anteil am Rennsportteam Williams GP, wo er in dessen „Boards of Directors“ eintrat. Seit 2012 ist Wolff Mitglied der Geschäftsführung des britischen Rennsportteams. Diese Funktion gibt Wolff ab, bleibt aber Aktionär bei Williams. 

Im Dezember 2012 trennten sich die Wege von Norbert Haug als Motorsportchef und Mercedes nach mehr als 22 Jahren. 

Bild: Williams/Glenn Dunbar/LAT