Login

Genf 2013: Mercedes C63 AMG Edition 507

01.02.2013 14:04:25 | Cornelia Wahl
Mercedes C63 AMG Edition 507 FrontansichtMercedes zeigt als Weltpremiere auf dem Internationalen Automobilsalon in Genf 2013 ein neues Derivat des C63 AMG, den C63 AMG Edition 507, dessen Bezeichnung einen Hinweis auf die Anzahl der Pferdestärken (507 PS/373 kW) gibt.

Technik aus dem SLS AMG

Zur Leistungssteigerung gegenüber dem C63 AMG tragen innerliche Modifikationen des 6,3-Liter-V8 bei. Der Einsatz von Schmiedekolben, Pleuel und der Leichtbaukurbelwelle aus dem SLS AMG spart drei Kilogramm Gewicht. Dazu kommt eine neue Motorsteuerung. Neben der Zunahme der Leistung stieg das Drehmomentmaximum um zehn auf 610 Newtonmeter. Als Zeichen seiner Leistungssteigerung (37 kW/50 PS) ist das Schaltsaugrohr in der Edition-507-Ausgabe titangrau lackiert. Die 507 PS starke Maschine beschleunigt sowohl die Limousine als auch das Coupé in 4,2 Sekunden (C63 AMG mit 336 kW(457 PS): 4,4 s, C63 AMG mit Performance Package: 4,3 s) aus dem Stand auf Tempo 100. Das entsprechende T-Modell benötigt für diese Disziplin 0,1 Sekunden (C63 AMG T: 4,5 s)  länger. Im Mittel verbrauchen die C 63 AMG Edition 507-Modelle zwölf Liter Sprit auf 100 Kilometer (T-Modell: 12,2 L/100 km), was einem Kohlendioxidausstoß von 280 Gramm je Kilometer (T-Modell: 285 g/km) gleichkommt. Da der Edition 507 ab Werk mit dem AMG Driver Package ausgerüstet ist, beträgt die Höchstgeschwindigkeit elektronisch abgeregelte 280 km/h. Im Package enthalten ist auch ein Gutschein für die Teilnahme an einem Fahrertraining der AMG Driving Academy.  

Hochleistungsbremse mit roten Bremssätteln

Um die gesteigerte Power angemessen zügeln zu können, ist der C63 AMG mit einer Hochleistungsverbundbremsanlage ausgerüstet. Hier sind rundum belüftete und perforierte Scheiben montiert. Vorne kommen Sechs-Kolben-Aluminium-Festsättel zum Einsatz, hinten sind es Vier-Kolben-Festsättel. Die Bremssättel tragen rote Farbe.  

Mercedes C63 AMG Edition 507 CockpitOptische Merkmale des C63 AMG Edition 507

Außen zeigt sich der C63 AMG Edition 507 mit der Motorhaube des C63 AMG Coupé Black Series: In der Aluminium-Motorhaube sind zwei Öffnungen eingelassen, die für den Abtransport der Motorwärme sorgen. Darüber hinaus sind neue AMG-Schmiede-Leichtmetallräder im Kreuzspeichen-Design montiert. Sie sind vorne mit Reifen der Dimension 235/35 R 19 und hinten der Größe 255/30 R 19 bestückt. Die Felgen gibt es mit titangrauer Lackierung und glanzgedreht oder mattschwarz mit glanzgedrehtem Felgenhorn. Erstmals zu finden sind AMG Sport Streifen in Graphitgrau matt, die oberhalb der Schwellerverkleidungen angebracht sind. In Hochglanzschwarz zeigen sich die Abrisskante am Kofferraumdeckel bei Limousine und Coupé, die Gehäuse der Außenspiegel sowie die Einfassungen von Kühlergrill und Tagfahrlicht. Die Scheinwerfer sind abgedunkelt. Auf Wunsch ist die Außenfarbe Designo Magno Platin erhältlich. 

Die Innenraumgestaltung

Innen gibt es drei Ausstattungen zur Wahl: Designo Leder porzellan/Dinamica, Designo Leder schwarz/Dinamica oder Designo Leder schwarz. Das AMG-Lenkrad ist mit Alcantara überzogen und trägt eine Markierung auf 12 Uhr. Der Wählhebel des Siebengang-Sportshift-Getriebes hat einen Dinamica-Bezug und das AMG-Wappen. Eine helle Kontrastnaht findet sich unter anderem am Lenkrad und am Wählhebel. Das Kombiinstrument erhielt rote Applikationen. Zierelemente in schwarzer Klavierlackoptik hochglänzend und eine Edition-507-Plakette sind weitere Verfeinerungen.

Der Auto Salon in Genf öffnet vom 7. bis zum 17. März 2013 seine Tore. Die Verkaufsfreigabe für den C63 AMG Edition 507 ist für den 8. April 2013 terminiert, die Markteinführung in Deutschland für Juni desselben Jahres. 

Bilder: Mercedes