Nissan 370Z Nismo: 344 PS stark

10.02.2013 13:38:47 | Cornelia Wahl
Nissan 370Z NismoNissan bringt nach dem Juke ein weiteres Nismo-Modell auf den Markt: den 370Z. Den 370Z Nismo gibt es ausschließlich als Coupé. 

Optisch auf Sport getrimmt

Zu den Merkmalen, die Nissans Haustuner Nismo dem 370Z mit auf den Weg gibt, gehören ein ausdruckstärkeres Frontdesign mit dem tief heruntergezogenen Spoiler und das Nismo-Logo im Kühlergrill. Am Heck fällt der Spoiler auf. Der Diffusor ist angedeutet. An dem Sportwagen montiert sind 19 Zoll große geschmiedete Leichtmetallfelgen im Fünf-Speichen-Design. Dahinter lugen rot lackierte Bremssättel hervor. Vorne sind vier, hinten zwei davon eingebaut. Zudem wurde das Bremssystem den Gegebenheiten angepasst. Vorne und hinten finden sich am 370Z Nismo zudem rote Designelemente.

Lenkrad-Markierung und Sportsitze

Im Innenraum fällt der Alcantara-Überzug am Lenkrad auf. Dort ist bei 12 Uhr eine rote Markierung zu finden. Die Sportsitze können elektrisch verstellt werden. Und im oberen Bereich der Rückenlehnen ist der Nismo-Schriftzug eingenäht. 

3,7-Liter-V6 mit 344 PS Leistung

Der um 12 kW (16 PS) auf 253 kW (344 PS) leistungsgesteigerte V6-Motor entwickelt ein maximales Drehmoment von 371 Newtonmetern (Serie: 366 Nm). Die Kraft an die Hinterräder wird über ein eng gestuftes Sechsgang-Handschaltgetriebe weitergeleitet. Eigens für das Nismo-Modell entwickelt wurde die zweiflutige Auspuffanlage, die sich über die gesamte Länge erstreckt. Sie soll zudem für einen entsprechend sportlichen Sound sorgen. 

Erhältlich sein soll der Nissan 370Z Nismo ab Mai 2013. Den Preis und weitere Angaben zu dem Modell will der japanische Autobauer zeitnah zur Markteinführung nennen. 

Bild: Nissan