Startseite

Genf 2013: Ford EcoSport

06.03.2013 09:15:17 | Cornelia Wahl
Ford EcoSport - FrontansichtFord zeigt auf dem Internationalen Automobilsalon in Genf 2013 seinen neuen kleinen SUV namens EcoSport. Basis ist die globale B-Segment-Architektur, die auch dem Fiesta dient. 

Äußerliche Merkmale

Optisch Kennzeichen des EcoSport von Ford sind der trapezförmige große Kühlergrill und die schmalen Scheinwerfer. Außerdem sind spezielle Seitenschweller und Stoßfänger montiert. 

Drei Aggregate zur Wahl

Bei den Motoren sollen zwei Benziner und ein Diesel zur Wahl stehen. Das Eco Boost-Aggregat mit drei Zylindern und einem Liter Hubraum leistet 92 kW (125 PS). Der 1,5-Liter-Verbrennungsmotor hat 81 kW (110 PS). Der Turbodiesel TDCi hat ebenfalls einen Hubraum von 1,5 Litern und leistet 66 kW (90 PS). 

Ford EcoSport - FahrerplatzFord-Sync: Multimedia-System mit Notruf-Assistent

Ein Highlight des EcoSport ist das Ford-Sync-System. Das Multimedia-Konnektivitätssystem ermöglicht es, Anrufe per Sprachbefehl entgegenzunehmen, Gesprächsverbindungen herzustellen und digitale Speichermedien wie MP3-Player zu bedienen. Integriert ist ein Notruf-Assistent. Er informiert nach einem Umfall sofort die örtlichen Rettungskräfte und gibt wichtige Infos in der Landessprache weiter. Darüber hinaus bietet die Schnittstelle App Link die Möglichkeit, eigene Smartphone-Apps per Sprachbefehl zu starten. 

Weitere Ausstattungsdetails

Zum Ausstattungsumfang des Ford EcoSport gehören ein Antiblockiersystem, ein elektronisches Stabilitätsprogramm und ein Berganfahrassistent. 

Markteinführungstermin

Das SUV-Einstiegsmodell wurde komplett in Südamerika entwickelt und soll Ende 2013 auf den Markt kommen. Der Autosalon in Genf ist vom 7. bis zum 17. März 2013 geöffnet.

Bilder: Ford