Mazda: Sondermodelle Kenko

05.03.2013 17:45:25 | Cornelia Wahl
Mazda Kenko-SondermodelleMazda bietet den 2, den 3, den 5 und den MX-5 als Sondermodell Kenko an - Kenko heißt soviel wie Wellness und Komfort. Gemeinsame Kennzeichen für die Baureihen Mazda 2, Mazda 3 und Mazda 5 sind hochglänzend lackierte Leichtmetallfelgen, schwarze Außenspiegelkappen und dunkel getönte hintere Scheiben. Darüber hinaus steht die Lackfarbe Vulcanusrot Metallic zur Verfügung, die sonst dem CX-5 vorbehalten ist. Die Sondermodelle sind ab sofort im Programm.

Mazda 2 Kenko

Mazda bietet den 2 Kenko mit dem 1.3 MZR-Benziner an. Das Aggregat hat 62 kW (84 PS) Leistung. Zur Serienausstattung des Fünftürers gehören eine Einparkhilfe, ein Licht- und Regensensor und eine Klimaautomatik. Gegen 720 Euro extra gibt es ein SD-Navigationsgerät mit Bluetooth. Gegenüber einer Mazda 2 Center Line beträgt der Preisvorteil nach Mazda-Angaben bis zu 1590 Euro. 

Mazda 3 Kenko

Der Mazda 3 Kenko rollt mit Licht- und Regensensor, Einparkhilfe, automatisch abblendendem Innenspiegel, Spurwechselassistent und Bluetooth zum Kunden. Vorne sind Sportsitze montiert. Als Motoren stehen der 85 PS (115 PS)-Diesel und die Verbrennungsmotoren mit 77 kW (105 PS) und 110 kW (150 PS) zur Verfügung. Der Preisvorteil soll bei bis zu 2290 Euro liegen. 

Mazda 5 Kenko

Zum Mazda 5 Kenko gehören LED-Blinklichter in den Außenspiegelgehäusen, das Trend-Paket, eine Sitzheizung für die Vordersitze, hinten eine Einparkhilfe und eine Geschwindigkeitsregelanlage. Die Kühlergrilleinsätze glänzen anthrazit metallisch. Eine Reifendruckkontrolle überwacht den Luftdruck in den Pneus. Gegen Aufpreis (700 Euro) kann ein SD-Navigationsgerät mit Rückfahrkamera erworben werden. Als Motoren stehen ein Diesel (85 kW/115 PS) und drei Benziner - 85 kW (115 PS), 110 kW (150 PS) und 106 kW (144 PS) zur Wahl. Die Ersparnis soll bis zu 890 Euro ausmachen. 

Mazda MX-5 Kenko

Chromzierteile innen und außen zeichnen den Mazda MX-5 Kenko aus. Am Armaturenbrett ist mattsilbernes Dekor angebracht. Außerdem ist ein Sport-Leichtmetall-Pedalsatz montiert. Weitere Kennzeichen sind eine braune Lederausstattung, ein braunes Stoffverdeck und beheizbare Vordersitze. Wer sich für das Roadster-Coupé entscheidet, bekommt ein in Wagenfarbe lackiertes Klappdach. Mit an Bord ist ein SD-Navigationssystem. 17-Zoll-Leichtmetallfelgen im Hochglanzfinish. Als Sonderlackierung steht Brillantschwarz zur Wahl neben Carminarot Metallic, Tiamatblau Metallic und dem neuen Metallic-Farbton Graphitgrau. Der Preisvorteil soll bei 2200 Euro liegen. 

Bild: Mazda