Skoda Rapid Sport: Studie

06.05.2013 19:15:08 | Cornelia Wahl
Skoda Rapid Sport in Corrida-Rot und Steel-GrauWie sportlich ein Skoda Rapid sein kann, klärt die Studie auf dem GTI-Treffen in Reifnitz am Wörthersee. Dort trifft sich die VW-Gemeinde mit Vorlieben für schnelle und getunte Fahrzeuge aus dem VW-Konzern heuer, genauer gesagt vom 8. bis zum 11. Mai, zum 32. Mal.  

Optisch auf Sport getrimmt

Skoda-Highlight auf dem Treffen ist der Rapid Sport als Studie. Seit Oktober 2012 ist der 4,48 Meter lange Kompaktwagen auf dem Markt. Was in Sachen Sport geht, soll die Weltpremiere auf dem Wörthersee-Treffen zeigen. Die Studie ist in den Metallicfarbtönen Corrida-Rot und Steel-Grau lackiert. Der Rapid Sport kauert breit auf der Fahrbahn. Vorne sind Spoiler und ein großer Lufteinlass auszumachen. Die Leichtmetallräder messen 19 Zoll. Die Kotflügel sind mächtig ausgestellt, die Schweller massiv. Am Heck ist ein voluminöser Stoßfänger mit zwei integrierten Auspuffendrohren montiert. Die Heckleuchten sind, wie immer bei Skoda, im C-Design und farblich abgesetzt. Den unteren Abschluss bildet ein umlaufender Carbon-Rahmen. 

Sportliche Details im Innenraum

Die Sportlichkeit setzt sich im Innenraum der Skoda Rapid Sport-Studie fort. Dort finden sich ein Sportlenkrad, Recaro-Sitze und beleuchtete Einstiegsleisten.

Bild: Skoda