Land Rover: Range Rover als Langversion

29.10.2013 11:38:47 | Cornelia Wahl
Nach 20 Jahren bringt Land Rover wieder einen Range Rover mit langem Radstand auf den Markt. Gezeigt wird die Langversion auf der Los Angeles Auto Show 2013 und auf der Internationalen Automobil Ausstellung in Guangzhou 2013 in China. Bereits von 1992 bis 1994 gab es einen Range Rover mit langem Radstand, den Range Rover LSE. 

Mehr Platz für die Fondinsassen

Der Range Rover mit verlängertem Radstand soll den hinten Sitzenden 140 Millimeter mehr Beinfreiheit bringen. Hinten ist eine Sitzbank montiert. Darüber hinaus sind Executive-Class-Sitze im Fond erhältlich, die über eine Neigungsverstellung von bis zu 17 Grad verfügen. Der Beifahrersitz kann auf Wunsch ganz weit nach vorne geklappt werden, was für ein Maximum an Bewegungsfreiheit für die Fondinsassen sorgt. Außerdem sind elektrische Sonnenblenden, ein Panorama-Glasdach und erweiterte Ablagefächer zu bekommen. Erkennbar zeigt sich die Langversion des Range Rover an dem L, das an den Karosseriescheiben hinter den vorderen Radkästen angebracht ist. 

Range Rover Langversion in drei Ausstattungen zur Wahl zu haben

Der Range Rover in der Langversion soll ab März 2014 ausgeliefert werden. Er ist in den Ausstattungen Vogue, Autobiography und Autobiography Black zu haben. Später im Jahr 2014 soll eine Hybridversion mit langem Radstand folgen. Wichtige Märkte für die Langversion des Range Rover sieht Land Rover in den USA und in China. 

Die Los Angeles Auto Show findet vom 22. November bis zum 1. Dezember 2013 statt. Die Internationale Automobil Ausstellung in Guangzhou hat ihre Tore vom 21. bis zum 23, November 2013 geöffnet. 

Bild: Land Rover