Mercedes Concept GLA 45 AMG: Konzeptfahrzeug

22.11.2013 13:54:58 | Cornelia Wahl
Mercedes Concept GLA 45 AMG - FrontansichtMercedes gibt auf der Los Angeles Auto Show 2013 einen Ausblick auf ein neues Sport Utility Vehicle (SUV) auf Basis des GLA

Top-GLA von AMG als Konzeptfahrzeug

Der Mercedes Concept GLA 45 AMG tritt an der Frontschürze mit einem Frontsplitter in Hochglanz schwarz und schwarzen Luftleitelementen auf. Die Kühlluftöffnungen sind groß gewählt. An die Erfolge von Rennfahrzeugen erinnert die Nummer 45 auf den Türen. Am oberen Rand der Windschutzscheibe ist das AMG-Logo zu erkennen. AMG-Designelemente am Concept GLA 45 AMG sind ein Kühlergrill in Silberchrom, Seitenschweller mit Einlegern in Hochglanzschwarz, der Schriftzug "Turbo-AMG" auf dem vorderen Kotflügel, eine hochglanzschwarze Dachreling und ein großer Heckspoiler. Für Kontrast sorgt eine Folierung in Silbergrau/Rot auf der Motorhaube, den Fahrzeugseiten, an der C-Säule und am Heck. Rote Farbtupfer finden sich am Kühlergrill, an den Außenspiegeln und am Diffusoreinsatz und am Heckflügel. Am Heck zeigen sich zwei eckige hochglanzschwarze Endrohrblenden im Doppelendrohrdesign der Sportabgasanlage mit Abgasklappe. 

Mercedes Concept GLA 45 AMG - HeckansichtNeuer Vierzylinderturbo mit 360 PS Leistung

Herzstück ist ein zwei Liter großer Turbomotor von AMG. Der Vierzylinder leistet 265 kW (360 PS). Das Drehmomentmaximum beträgt 450 Newtonmeter. Die Kraft gibt ein Siebengang-Doppelkupplungssportgetriebe an alle vier Räder weiter. Der Zweiliter, der die Euro-6-Abgasnorm erfüllt, soll das Concept GLA 45 AMG in unter fünf Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigen. Den Kontakt zur Straße stellen Schmiederäder im Kreuzspeichendesign in der Größe 255/35 R21 her. Die Felgen sind mattschwarz lackiert und haben ein rotes Felgenhorn. Die Radnabenabdeckung ist in Zentralverschlussoptik ausgeführt. Die Bremssättel der Bremsanlage tragen Rot. 

Die Los Angeles Auto Show dauert bis zum 1. Dezember 2013.

Bilder: Mercedes