Startseite

Paris 2014: Renault Espace

03.10.2014 10:12:06 | Cornelia Wahl
Renault Espace Renault präsentiert auf dem Mondial de l'Automobile in Paris 2014 die neue Generation des Espace. Sie unterscheidet sich vom Vorgänger mit dem Crossover-Charakter deutlich. Der neue Espace ist mit 4,85 Metern so lang wie der jetzige Grand Espace. Er ist 1,87 Meter breit und 1,68 Meter hoch und damit 63 Millimeter flacher. Der Radstand legte um 16 Millimeter auf 2,88 Meter zu und entspricht dem des aktuellen Grand Espace. Dennoch hat der Espace deutlich abgespeckt und zwar 250 Kilogramm. Dazu tragen die Türen aus Aluminium und die Verwendung von Kunststoff an den vorderen Kotflügel und der Heckklappe bei. 

Äußere Kennzeichen des Espace

Der Renault Espace zeigt sich in Paris mit einer hohen Gürtellinie, breiten Schultern und einer niedrigen Fensterlinie. Die Frontscheibe steht flach, die Radhäuser sind breit ausgestellt. Darin haben 16 bis 20 Zoll große Räder Platz. Prominent im Kühlergrill untergebracht das Renault-Markenzeichen, der Rhombus. In den Hauptscheinwerfern integriert sind die Tagfahrlichter, die in Form eines asymmetrischen C's leuchten. Die Hauptscheinwerfer selbst arbeiten ab Werk mit LED-Lichtern. An den Flanken fallen die mit Chrom umrahmten Seitenscheiben auf. Zum Crossover-Charakter trägt die Erhöhung der Bodenfreiheit um 16 Zentimeter bei. 

Viele Ablagemöglichkeiten im Espace

Der Renault Espace bietet im Innenraum zahlreiche Ablagemöglichkeiten. Ins Handschuhfach, das sich wie eine Schublade aufziehen lässt, passen zwölf Liter. Unter der Mittelarmlehne zwischen den Vordersitzen befindet sich eine Ablagemöglichkeit mit 7,4 Liter Volumen. Erwähnt sei auch das 0,5 Liter große Fach in der Mittelkonsole, das einen USB- und einen Klinken-Anschluss beherbergt. Der Renault Espace kann mit fünf oder sieben Sitzen bestellt werden. In jedem Fall werden die hinteren Reihen als Einzelsitze ausgeliefert. Mit dem serienmäßigen und weiterentwickelten Online-Mediasystem lassen sie sich über einen Fingertipp auf den Bildschirm komplett versenken. Dies kann auch über eine Taste in der linken Kofferraumseite oder manuelle über Hebel erfolgen. Beim Fünfsitzer passen in den Kofferraum je nach Lage der Rücksitze Gepäckstücke mit einem Volumen zwischen 660 und 2040 Liter. 

Renault Espace - CockpitIndividualisierung für Komfort und Fahrdynamik möglich

Dem Fahrer zeigt ein TFT-Display wichtige Fahrzeug- und Fahrdaten an. Erhältlich ist für den Espace ein Head-up-Display, das über Geschwindigkeit, Tempolimit oder Navigationshinweise informiert. Das Online-Mediasystem lässt sich über einen 8,7 Zoll großen Touchscreen bedienen. Varianten mit Doppelkupplungsgetriebe erhalten eine eigenständige Mittelkonsole. Darüber hinaus gibt es ein System zur Individualisierung der Fahrdynamik und der Komfortfunktionen. Es verfügt über die Modi Eco, Comfort, Neutral und Sport und zur weiteren Individualisierung über den Perso-Modus. In Sachen Fahrdynamik können individualisiert werden: das Ansprechverhalten des Motors, die Gangwechselgeschwindigkeit, die Abstimmung der Allradlenkung, die Dämpfungscharakteristik und das Lenkverhalten. Regulierbar sind zudem die Farbe der Ambientebeleuchtung, die Art und Farbe der Anzeigeinstrumente, der Sound des Motors, die Klimatisierungseinstellungen und die Massagefunktion der Sitze. 

Motorenprogramm zum Marktstart

Das Motorenangebot weist einen Turbobenziner und zwei Turbodiesel auf, die jeweils einen Hubraum von 1,6 Litern haben. Alle Aggregate sind mit einer Start-Stopp-Einrichtung und einem System zur Rückgewinnung der Bremsenergie ausgerüstet. Basisdiesel ist der Energy dCi 130. Er leistet 96 kW (130 PS). Das Drehmomentmaximum ist bei 320 Newtonmetern erreicht, die Kraftübertragung erfolgt manuell über sechs Gänge. Top-Diesel ist der Energy dCi 160 mit Twin-Turbo und einer Leistung von 118 kW (160 PS) und 380 Newtonmeter maximalem Drehmoment. Die Kraftübertragung übernimmt ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe. Mit an Bord ist das Fahrdynamiksystem. Der Benziner Energy TCe 200 EDC kommt mit dem neuen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und dem Fahrdynamiksystem. Der Turbomotor leistet 147 kW (200 PS) und entwickelt maximal 260 Newtonmeter Drehmoment. 

Allradlenkung und Fahrerassistenzsysteme

Die Allradlenkung unterstützt und erleichtert unter anderem Park- und Rangiervorgänge. Für den Espace stehen darüber hinaus zahlreiche Assistenzsystem zur Wahl, die radar- oder kamerabasiert sind. Beispiele sind ein Abstandsregel-Tempomat, ein Spurwarn- und Toter-Winkel-Assistent oder ein Fernlichtassistent. An Bord sind eine Berganfahrhilfe und eine automatische Parkbremse. Eine Rückfahrkamera und Einparksensoren vorne und hinten sollen Rempler vermeiden helfen. 

Der Autosalon in Paris öffnet vom 4. bis zum 19. Oktober seine Tore. 

Bilder: Renault