Audi: Bringt 3D-Klangerlebnis ins Auto

21.12.2014 00:01:25 | Cornelia Wahl
Audi bringt dreidimensionalen Klang in die SerieAudi bringt im Jahr 2015 das dreidimensionale Klangerlebnis ins Serien-Auto.  Der Serieneinsatz der Technologie ist mit Soundanlagen von Bang & Olufsen und Bose kombinierbar. Mit dem dreidimensionalen Klang wie Soundlabor ist der akustische Eindruck klarer und plastischer. Premiere der Technologie ist 2015 im Audi Q7.

Erster Arbeitsschritt: Daten werden zerlegt

Kernstück der Technologie ist ein aufwändiger Rechenalgorithmen, der Steuersignale für jeden Lautsprecher schnell und präzise berechnet. In einem ersten Schritt zerlegt die Software die Daten der Musikquelle in ihre räumliche Bestandteile. Dabei nutzt sie die darin enthaltenen Raum-Informationen. Aus den unterschiedlichen Reflexionen errechnet der Algorithmus ein mathematisches Modell jedes Aufnahmeraums. 

Zweiter Schritt: Daten werden zusammengeführt

Im zweiten Schritt werden die Schallanteile so zusammengesetzt, dass das Klangbild im Innenraum des Autos dem ursprünglichen Aufnahme raum entspricht.  Beim Bang & Olufsen-Advanced Sound System steuert der digitale Signalprozessor elf Kanäle mit insgesamt 23 Lautsprechern. Vier Lautsprecher befinden sich in den A-Säulen übertragen die Anteile, aus denen sich die räumliche Höhe ergibt. Dazu kommen ein vergrößerter Subwoofer und ein neuer Verstärker mit 1920 Watt Leistung. Das Bose-System verfügt über 20 Lautsprecher. Es hat vier höher angebrachte Lautsprecher. 

Bild: Audi