Dakar 2015: 2. Etappe

05.01.2015 20:00:08 | Cornelia Wahl
Dakar 2015 - Die zweite Etappe der Dakar 2015 führte die Teilnehmer von Villa Carlos Paz nach San Juan. Motorräder, Quads und Autos hatten insgesamt 625 Kilometer zurückzulegen, davon 518 als Wertungskilometer. Die Trucks hatten 646 Kilometer zu bewältigen, gewertet wurden 331 Kilometer. Die zweite Etappe wies die längste Spezialetappe der diesjährigen Veranstaltung auf. Auf die Starter wartete zu Beginn hartes Gelände gefolgt von staubigen Abschnitten und sandigem Gebiet am Ende. Die Strecke verlangte von den Fahrern und Beifahrern hohe Wachsamkeit und Konzentration bis ins Ziel. 

Auto:  Nasser Al-Attiyah gewinnt zweite Etappe

Die zweite Etappe der Dakar 2015 in der Kategorie Auto ging an Nasser Al-Attiyah aus Katar. Der Mini-Pilot, der die erste Etappe gewann, dann aber wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung mit zwei Strafminuten belegt wurde, zeigte sein Potenzial von Villa Carlos Paz nach San Juan. Al-Attiyah war achteinhalb Minuten eher im Ziel als Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz im Toyota. Tagesdritter wurden Bernhard Ten Brinke und Tom Colsoul. Nachdem Nani Roma auf der ersten Etappe 7:25.45 Stunden wegen eines Defekts verloren hatte, hatte der Vorjahresgewinner auch auf der zweiten Etappe mit Problemen an seinem Mini kämpfen. Ebenfalls zu kämpfen hatte Robby Gordon. An seinem Fahrzeug überhitzten die Bremsen, was ihm ebenfalls einen Zeitverlust einbrachte. In der Gesamtwertung führt Al-Attiyah mit 7.42 Minuten vor de Villiers. Dritter ist der Niederländer Ten Brinke.
 
Dakar 2015 - Auto - Stand nach der 2. Etappe
Platz Fahrer Auto Zeit
1 Al-Attiyah/Baumel Mini 6:19.40 h
2 de Villiers/von Zitzewitz Toyota 6:27.22 h
3 Ten Brinke/Colsoul Toyota 6:29.22 h

Quad: Sonik vor Casale

Die zweite Etappe in der Kategorie Quad gewann der Pole Rafal Sonik. Sonik war 3.33 Minuten vor Vorjahresgewinner Ignacio Casale im Ziel. Tagesdritter wurde Sergio Lafuente. In der Gesamtwertung führt Sonik vor Casale und Lafuente.
 
Dakar 2015 - Quads - Stand nach der 2. Etappe
Platz Fahrer Quad Zeit
1 Rafal Sonik Yamaha 8:27.39 h
2 Ignacio Casale Yamaha 8:30.05 h
3 Sergio Lafuente Yamaha 8:32.09 h

 Motorrad: Joan Barreda Bort mit Etappensieg

Der Spanier Joan Barreda Bort holte den Sieg bei den Motorrädern auf der zweiten Etappe. Der Honda-Pilot war 6.13 Minuten früher im Ziel als Paulo Goncalves. Tagesdritter wurde der KTM-Pilot Ruben Faria. Sam Sunderland, der Gewinner der ersten Etappe, verfuhr sich auf dem Weg von Villa Carlos Paz nach San Juan. Der Brite benötigte zwei Stunden ehe er wieder auf Kurs Richtung Ziel war. Barreda Bort übernahm die Führung mit einem Vorsprung von 4.37 Minuten auf Goncalves. Gesamtdritter ist Faria mit einem Rückstand auf Barreda Bort von 10.37 Minuten. 
 
Dakar 2015 - Motorrad - Stand nach der 2. Etappe
Platz Fahrer Motorrad Zeit
1 Joan Barreda Bort Honda 7:06.44 h
2 Paulo Goncalves Honda 7:11.21 h
3 Ruben Faria KTM 7:17.21 h

Trucks:  Nikolaev/Yakovlev/Akhmadeev holen Tagessieg

Den Tagessieg bei den Trucks fuhr das russische Team Nikolaev/Yakovlev/Akhmadeev ein. Sie waren mit ihrem Kamaz 46 Sekunden schneller als das bulgarische Team Viazovich/Haranin/Zhyhulin im Maz. Etappendritter wurden Mardeev/Belyaev/Svistunov aus Russland. In der Gesamtwertung bleiben Stacey/Bruynkens/der Kinderen, die Tagesvierte wurden mit einem Rückstand von 1.27 Minuten auf den Gewinner, an der Spitze. Ihr Vorsprung auf das Team um Nikolaev beträgt 20 Sekunden. Gesamtdritter sind Kolomy/Kilian/Kilian. Das tschechische Team ist mit einem Tatra unterwegs. Später wurden das Team umt Stacey mit einer Strafe von einer Minute belegt. Dies führte dazu, dass das Iveco-Team auf Gesamtrang zwei zurückfiel. Auch das Team Kolomy/Kilian/Kilian bekamen eine 30-Sekunden-Strafe. In der Gesamtwertung belegt das Tatra-Team nun Rang fünf.
 
Dakar 2015 - Trucks - Stand nach der 2. Etappe
Platz Fahrer Truck Zeit
1 Nikolaev/Yakovlev/Akhmadeev Kamaz 5:06.31 h
2 Stacey/Bruynkens/der Kinderen Iveco 5:07.11 h
3 Mardeev/Belyaev/Svistunov Kamaz 5:07.16 h


Dakar 2015: 1. Etappe
Dakar 2015: Argentinien - Chile - Bolivien

Bild: Mini
aktualisiert 06.01.2015 14:45:08