Startseite

Land Rover Defender Autobiography Limited: Sondermodell

07.01.2015 16:57:47 | Cornelia Wahl
Land Rover Defender Autobiography LimitedDas Ende der Produktion des Defender im britischen Werk Solihull ist absehbar. Deshalb legt Land Rover von dem seit annähernd 68 Jahren produzierten Modell drei limitierte Sondereditionen auf. Den Anfang macht im Frühjahr 2015 der Defender Autobiography. Das Sondermodell Defender Autobiography Limited kennzeichnen mehr Ausstattung, mehr Komfort und ein Plus an Leistung. Weltweit werden es 180 Exemplare sein, die Land Rover vom Defender Autobiography Limited auf den Markt bringt. Für Deutschland sind 30 Stück der ausschließlich erhältlichen Version 90 Station Wagon vorgesehen. 

Optisches zum Defender-Sondermodell, mehr Leistung für den Turbodiesel

Auffällig ist am Sondermodell ist die neu entwickelte Zweifarb-Lackierung. So stehen für die untere Karosseriehälfte sieben Farben zur Wahl. Die obere Karosseriehälfte, die Hecktür, der Kühlergrill, die Scheinwerfereinfassungen und die Radkästen sind in Santorini Black lackiert. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen zählen unter anderem LED-Projektor Scheinwerfer, seitliche Trittstufen, ein weiterer Unterbodenschutz für die Ölwanne, weiße Rücklichter und Blinker, 16-Zoll-Leichtmetallräder, Goodyear-MT/R-Pneus und ein Autobiography-Logo am Heck. Im Innenraum sind die Sitzbezüge aus Premium-Semianilinleder mit doppelten Kontrastnähten und Autobiography-Logo als Prägung, Aluminium findet sich an den Türverriegelungsknöpfen, an den Handgriffen und an den Lufteinlass-Zierringen. Das Differenzialsperren-Bedienfeld ist hell glänzend emailliert. Darüber hinaus wartet der im Defender Autobiography eingebaute Turbodiesel mit einer Leistungssteigerung von 90 kW (122 PS) auf 110 kW (150 PS) auf. Das Drehmoment steigt um 40 Newtonmeter auf 400 Newtonmeter. 

Land Rover startet den Verkauf des Defender Autobiography im April 2015. Der Preis soll bei annähernd 64.000 Euro liegen. 

Bild: Land Rover