Startseite

Dakar 2015: 10. Etappe

14.01.2015 23:02:14 | Cornelia Wahl
Dakar 2015 - Peugeot 2008 DKRDie zehnte Etappe der Dakar 2015 führt die Starter von Chile zurück über die Grenze nach Argentinien. Dabei erreichen sie den höchsten Punkt der Rallye, den Paso de Jama, der 4826 Meter über Normalnull liegt. Auf einem 100 Kilometer langen Hochplateau auf 4000 Meter über Normalnull wird die Luft für Mensch und Maschine dünn. Für die Motorräder und Quads steht die zweite Marathonetappe auf dem Programm, d. h. im Tagesziel sind die Starter auf sich allein gestellt und müssen ohne fremde Hilfe auskommen. Die Etappe für die Motorräder und Quads ist insgesamt 891 Kilometer lang, davon werden 371 Kilometer gewertet. Für Autos und Trucks führt die Strecke über insgesamt 860 Kilometer, gewertet werden davon 359 Kilometer.

Auto:  Doppelerfolg für die Mini

Nasser Al-Attiyah gewann die zehnte Etappe der Dakar. Der Mini-Pilot gewann vor seinem Mini-Kollegen Orlando Terranova mit einem Vorsprung von 1.35 Minuten. Yazeed Alrajhi wurde Dritter. In der Gesamtwertung konnte Al-Attiyah seinen Vorsprung auf Giniel de Villiers ausbauen. 
 
Dakar 2015 - Auto - Stand nach der 10. Etappe
Platz Fahrer Auto Zeit
1 Al-Attiyah/Baumel Mini 35:19.37 h
2 de Villiers/von Zitzewitz Toyota 35:47.59 h
3 Alrajhi/Gottschalk Toyota 36:02.45 h

Quad: Etappensieg für Nelson Augusto Sanabria Galeano

Nelson Augusto Sanabria Galeano hat die zehnte Etappe für sich entschieden. Für die Wertungsprüfung benötigte der Yamaha-Pilot 4:57.59 Stunden. Der Argentinier Jeremias Gonzalez Feriolo wurde mit einem Rückstand von 3.40 Minuten Zweiter. Auf Rang drei fuhr Walter Nosiglia. In der Gesamtwertung führt Rafal Sonik vor Gonzalez Ferioli und Walter Nosigla. Ignacio Casale musste auf der zehnten Etappe aufgeben. 

 
Dakar 2015 - Quads - Stand nach der 10. Etappe
Platz Fahrer Quad Zeit
1 Rafal Sonik Yamaha 48:02.07 h
2 Gonzalez Ferioli Yamaha 50:53.46 h
3 Walter Nosiglia Honda 51:46.32 h

Motorrad: Barreda Bort mit weiterem Etappensieg

Der Spanier Joan Barreda Bort gewann die zehnte Etappe der Dakar von Calama nach Salta. Für die Marathonetappe benötigte der Honda-Pilot 4:07.11 Stunden. Marc Coma wurde mit einem Rückstand von 1.39 Minuten Zweiter. Tagesdritter wurde Toby Price. In der Gesamtwertung führt Marc Coma mit 7.35 Minuten vor Paulo Goncalves und Pablo Quintanilla.
 
Dakar 2015 - Motorrad - Stand nach der 10. Etappe
Platz Fahrer Motorrad Zeit
1 Marc Coma KTM 38:13.50 h
2 Paulo Goncalves Honda 38:21.25 h
3 Pablo Quintanilla KTM 38:45.32 h

Trucks: Nikolaev erneut Tagessieger

Eduard Nikolaev und seine Trucker gewannen die zehnte Etappe.  Zweiter wurde Airat Mardeev mit einem Rückstand von 49 Sekunden. In der Gesamtwertung bleibt alles beim Alten: Mardeev vor Nikolaev und Karginov.
 
Dakar 2015 - Trucks - Stand nach der 10. Etappe
Platz Fahrer Truck Zeit
1 Mardeev/Belyaev/Svistunov Kamaz 36:11.56 h
2 Nikolaev/Yakovlev/Akhmadeev Kamaz 36:25.17 h
3 Karginov/Mokeev(Leonov Kamaz 36:54.42 h


Dakar 2015: 9. Etappe 
Dakar 2015: 8. Etappe
Dakar 2015: 7,/8. Etappe
Dakar 2015: 7. Etappe
Dakar 2015: 6. Etappe
Dakar 2015: 5. Etappe
Dakar 2015: 4. Etappe
Dakar 2015: 3, Etappe
Dakar 2015: 2. Etappe
Dakar 2015: 1. Etappe
Dakar 2015: Argentinien - Chile - Bolivien

Bild:  Peugeot