Genf 2015: Kia Picanto

03.02.2015 08:15:47 | Cornelia Wahl
Kia Picanto - FrontansichtKia zeigt auf dem Internationalen Automobil Salon in Genf 2015 den überarbeiteten Picanto. Der Kleinwagen präsentiert sich außen und innen verändert. Darüber hinaus gibt es je nach Markt mehrere Innenraumvarianten.  Eine Überarbeitung erfuhr zudem der 1,0-Liter-Benzin-Motor. 

Neuerungen außen und innen

Außen erhält der facegeliftete Kia Picanto neu gestaltete Stoßfänger an Front und Heck sowie einen auffälligeren Kühlergrill. Die 14 Zoll großen Leichtmetallfelgen erhalten ein neues Design. Im Innenraum zeigt sich der Picanto mit Chromeinfassungen an der Instrumenteneinheit und an den Lüftungsdüsen am Armaturenbrett. Für den Stoffbezug der Sitze gibt es neue Dessins. Erhältlich ist für den Picanto nun auch eine Kartennavigation mit Sieben-Zoll-Bildschirm (ab drittem Quartal 2015) und einer Geschwindigkeitsregelanlage mit -begrenzer. 

Kia Picanto - HeckansichtDrei Innenraumvarianten in Rot, Gelb oder Braun

Je nach Markt hat Kia bis zu drei Innenraumvarianten zur Wahl. Das rote Paket umfasst Sitzbezüge in rot-schwarzer Stoff-Kunstleder-Kombination und Türeinsätze in hochglänzendem Rot. Das gelbe Paket beinhaltet eine schwarze Stoff-Kunstlederkombination für die Sitze, gelbe Ziernähte und gelbe Akzente am Armaturenbrett und Lenkrad. Das braune Paket erhält braune Kunstledersitze, eine braune Türverkleidung und ein hochglänzendschwarzes Armaturenbrett. 

Benziner erfüllt Euro-6-Norm

Die Modifikationen am 1,0 Liter großen Benzin-Motor bringen die Euro-6-Abgasnorm mit sich. Ab dem Modelljahr 2016 sind je nach Markt und Ausführung größer dimensionierte Scheibenbremsen vorne (252 Millimeter Durchmesser statt 241 Millimetern) erhältlich. 

Markteinführung Ende März 2015

Kia stellt den Picanto in Seosan in Korea her. Die europaweite Markteinführung ist für Ende März 2015 terminiert. Vorher zeigt sich der Kleinwagen auf dem Internationalen Automobilsalon in Genf vom 5. bis zum 15. März 2015.

Bilder: Kia