Startseite

Nissan Note N-TEC: Sondermodell

10.03.2015 15:37:25 | Cornelia Wahl
Nissan Note N-TEC - AußenansichtNissan bietet mit den Note N-TEC ein limitiertes Sondermodell an, das ab sofort erhältlich ist. Mit an Bord sind Assistenzsystem zusammengepackt im Nissan Safety Shield und das Infotainmentsystem Nissan Connect. 

Die Äußerlichkeiten des Nissan Note N-TEC

Der Nissan Note N-TEC zeigt sich mit einem schwarz glänzenden Kühlergrill, schwarzen Einfassungen um die veränderten Scheinwerfer, modifizierten Stoßfängern vorne und hinten sowie überarbeiteten Seitenschwellern. Die hinteren Seitenscheiben und das Heckfenster sind getönt. Montiert sind außerdem 16 Zoll große Leichtmetallräder. Silbern schimmern die Türgriffe und die Außenspiegelgehäuse. Außerdem weist der Schriftzug N-TEC auf das Sondermodell hin. Zu haben ist nun auch die Außenfarbe Ink Blue. 

Assistenzsystem und Infotainmentsystem sind Serie

Im Innenraum bringen blaue Ziernähte am Lederlenkrad und an den Sitzen Farbe ins Spiel. Unter dem Nissan Safety Shield sind unter anderem der Totwinkel- und der Spurhalteassistent sowie eine Bewegungserkennung zusammengefasst. Mit dem Infotainmentsystem Nissan Connect lassen sich Smartphones ins Auto einbinden. Zudem ermöglicht es Zugriff auf Apps wie Google Search. Auf dem 5,8 Zoll großen, berührungsempfindlichen Bildschirm zeigt sich das Bild der Rückfahrkamera, die Teil der Ausstattung ist. 

Drei Motoren zur Wahl

Basierend auf der Ausstattung Acenta+ fährt der Note N-TEC des Weiteren mit elektrischen Fensterhebern, Sitzheizung vorne, Lichtassistent, Regensensor, Klimaanlage und schlüssellosem Zugangssystem vor. Das Motorenprogramm umfasst zwei Benziner und ein Diesel-Aggregat. Die drei Maschinen decken ein Leistungsspektrum von 59 kW (80 PS) bis 72 kW (98 PS) ab. 

Den Nissan Note N-TEC gibt es ab 18.090 Euro. 

Bild: Nissan