Startseite

BMW M6 GT3: Für Kundensportler

18.05.2015 09:35:18 | Cornelia Wahl
BMW M6 GT3 im TarnkleidDer bayerische Automobilproduzent BMW bringt für die Saison 2016 einen neuen GT3-Sportwagen auf Basis des M6. Ein gegenüber dem aktuellen Z4 GT verlängerter Radstand soll für ein deutlich besseres Handling sorgen. 

Leicht modifizierter über 500 PS starker V8

Beschleunigt wird der BMW M6 GT3 vom gering modifizierten Serien-4,4-Liter-V8-Motor mit M Twin Power Turbotechnologie. Der Treibsatz soll über 368 kW (500 PS) leisten und ein bäriges Drehmoment entwickeln. Der unter 1300 Kilogramm leichte GT3-Renner verfügt über ein Transaxle-Antriebskonzept. Die Kraftübertragung übernimmt ein Sechsgang-Renngetriebe. Im Windkanal wurde die Karosserie aerodynamisch optimiert. 

Sicherheitszelle, Sicherheitssitz und Dachluke

Für die Sicherheit sorgt eine von der FIA zertifizierte und von BMW selbst entwickelte und produzierte Sicherheitszelle. Weitere Features, die der Sicherheit des Fahrers dienen sind unter anderem eine Dachluke und ein eigens entwickelter Sicherheitssitz. Die vorgeschriebene Dachluke soll im Notfall dazu beitragen, dem Fahrer den Helm abnehmen zu können. Der Sicherheitssitz ist fest mit der Karosserie verschraubt und von BMW Motorsport entwickelt. 

Bild: BMW