Startseite

Audi: Infos zu Diesel-Emissionen

02.10.2015 17:00:08 | Cornelia Wahl
Auf der Internetseite von Audi können Kunden herausfinden, ob das eigene Modell von den Unregelmäßigkeiten der verwendeten Software in Sachen Diesel-Emissionen betroffen ist. 

Hier gibt es Informationen zu den betroffenen Fahrzeugen

Auf der Webseite www.audi.de kann dazu die Fahrgestellnummer des Autos eingegeben werden. Anschließend erkennt der Kunde, ob der Wagen betroffen ist. Wie Audi weiter mitteilt, steht diese Funktion in der kommenden Woche auch in weltweiten Märkten über die nationalen Audi-Websites zur Verfügung. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, ab sofort beim Audi-Händler nachzufragen oder die nationale Kundenbetreuung zu kontaktieren, um in Erfahrung zu bringen, ob das eigen Auto betroffen ist. Parallel wird an einer technischen Lösung gearbeitet, mit der die Audi-Modelle nachgerüstet werden können. Diese Maßnahmen sollen den zuständigen Behörden noch im Oktober vorgestellt werden. 

Audi informiert Kunden über Nachrüstung

Audi will in den nächsten Wochen und Monaten seine Kunden darüber informieren, wie ihr Auto nachgerüstet werden kann. Bei den in Frage kommenden Modellen handelt es sich den Unternehmensangaben zufolge um Audi-Modelle mit 1,6- oder 2,0-Liter-TDI-Dieselmotoren mit der Bezeichnung EA 189 und der Euro-5-Abgasnorm. Audi weist darauf hin, dass diese Autos uneingeschränkt nutzbar und technisch sicher seien. 

Motoren, die nicht betroffen sind

Nicht betroffen von den Unregelmäßigkeiten sind den Audi-Angaben zufolge 1.6 und 2.0 TDI-Motoren, welche die Euro-6-Abgasnorm erfüllen. Auch nicht betroffen sind die V6- und V8-TDI-Motoren, unabhängig davon, ob sie nach Euro 5 oder Euro 6 zugelassen wurden. 

Bild: Audi