Das Autojahr 2016: Überblick

01.01.2016 12:17:17 | Cornelia Wahl
Autojahr 2016 -AuswahlIm Jahr 2016 kommen zahlreiche neue oder überarbeitete Automodelle auf den Markt. Ein Überblick von Abarth bis Volvo.

Abarth bis Bentley

Abarth, die sportliche Marke von Fiat, bringt den Abarth Spider und die überarbeiteten Versionen von 595 und 695. Der italienische Automobilhersteller Alfa Romeo bringt im Jahr 2016 die Giulia und will damit an erfolgreiche Zeiten von früher anknüpfen. Aston Martin will Kunden mit dem DB11 locken. Ein wahres Neuheiten-Feuerwerk zündet der Ingolstädter Autobauer Audi. In seinem Portfolio für das Jahr 2016 finden sich das Facelift des A3, der A4 Allroad, der S4, der A5, der RS Q3 und der Q7 e-tron sowie der SQ7. Neues Topmodell des TT wird der TT RS. Ganz neu auf den Markt kommen der Q1, der Q5 und der R8 Spyder.  Bentley wagt 2016 den Schritt auf den Markt mit dem Luxus-Sport Utility Vehicle Bentayga. Außerdem bringen die Briten den optimierten Mulsanne. 

BMW bis Ferrari

BMW wartet im Jahr 2016 beispielsweise mit dem M2 Coupé und dem X4 M40i auf. Dazu gibt es den M4 GTS und ein Facelift des 3er Gran Tourismo. Beim 7er vervollständigen der 740e und der 760i das Modellangebot. Freuen dürfen sich die Fans der bayerischen Marke auf den neuen 5er. Chevrolet bringt den Camaro als Coupé und als Cabriolet. Cadillac rollt das Sport Utility Vehicle (SUV) XT5 und die Limousine CT6 auf den Markt. Citroën bringt den C3 und das Facelift des Picasso. Auf den Markt bringen will der französische Autoproduzent mit dem Doppelwinkel als Logo auch den E-Méhari. Die Tochtermarke DS buhlt um die Gunst der Kunden mit dem DS3-Facelift. Freunde des italienischen Sportwagenbauers Ferrari dürfen sich auf die Überarbeitungen beim FF freuen. 

Fiat bis Lexus

Der italienische Hersteller Fiat bringt als Konkurrent zum Mazda MX-5 den 124 Spider. Neu, aber unter altem Namen rollt der Tipo als Limousine und Kombi zu den Händlern. Ebenso kommt das Facelift des 500S. Über zahlreiche neue Modelle freuen dürfen sich die Interessenten der Marke Ford. 2016 kommen das Facelift des Ranger, der Focus RS, der Edge, der Kuga, der überarbeitete Ka und der Ford GT. Zu den Honda-Händlern rollen der NSX, der Clarity und die zehnte Generation des Civic. Hyundai stellt die Modifikationen von Santa Fe und Grand Santa Fe , den i20 Active und den Genesis den Kunden vor. Die Nobelmarke von Nissan, Infiniti, bringt den Q30, den QX30 und den Q60 zu seinen Markenpartnern. Jaguar wartet mit dem modifizierten XJ und dem SUV F-Pace in 2016 auf. Freunde der Marke Jeep erwarten den Patriot und den Grand Cherokee. Bei Kia gibt es den Optima als Limousine und als Kombi, das Facelift des Soul und den überarbeiteten Carens zu sehen. Lada bringt zwei neue Modelle: den Vesta und den Xray. Fans von Lamborghini dürfen auf den Huracan Spyder gespannt sein. Land Rover offeriert das Evoque Cabriolet. Lexus-Händler präsentieren den RX, den RC 200t und den 300h sowie den überarbeiteten GS.

Maserati bis Nissan

Maserati bringt die facegelifteten Versionen von Quattroporte und Ghibli zu den Händlern. Mazda gönnt dem Mazda 3 ein Facelift. McLaren wartet mit dem 540C und dem 675 LT Spider auf. BMW-Tochter Mini bringt das Mini Cabriolet zu den Händlern. Zahlreiche Händler-Premieren gibt es bei Mercedes-Benz zu feiern: den GLS, die E-Klasse als Limousine und als T-Modell, das Facelift des SL, den SLC - der Nachfolger des SLK -, das S-Klasse Cabriolet und das GLC Coupé. Der japanische Autoproduzent Mitsubishi bringt die facegelifteten Varianten von Space Star und ASX. Ebenfalls retuschiert präsentiert Nissan im Jahr 2016 den GT-R. 

Opel bis Tesla

Bei den Opel-Händlern rollen während des Jahres der Astra Sports Tourer, das Facelift des Zafira Tourer und des Mokka sowie der Insignia vor. Der Peugeot 2008 erhält ein Facelift. Dazu bringen die Franzosen den neuen 3008. Bei Porsche stehen der modifizierte 911 Carrera 4 und Carrera  4S, die überarbeiteten 911 Targa und 911 Turbo, der Panamera und die facegelifteten Modelle 718 Boxster und 718 Cayman auf der Neuheiten-Liste. Viele neue Modelle gibt es auch bei Renault. Die Franzosen stellen den Interessenten den Mégane, den Mégane Grandtour, den Talisman und sein Kombi-Pendant Grandtour, den Scénic und den Grand Scénic vor. Außerdem bekommt der Clio ein Facelift. Luxuslimousinen-Bauer Rolls-Royce beeindruckt im Jahr 2016 mit dem Dawn. Bei Seat stehen der Ibiza Cupra und ein neuer SUV auf der Vorstellungsliste. Smart bringt das Fortwo Cabriolet zu den Markenhändlern. Skoda bringt mit dem Octavia RS 4x4 das Topmodell der Baureihe. Außerdem gibt es den Fabia Combi auch als Scoutline-Variante. Ssangyong geht auf Kundenfang mit der langen Version des Tivoli. Subaru-Händler freuen sich über die Vorstellungen der modifizierten Impreza-, XV- und Forester-Modelle. Neu bei Suzuki ist 2016 der Baleno. Und Tesla plant die Markteinführung des Model X.

Toyota bis Volvo

Toyota stellt das Facelift des RAV4 zu den Händlern. Dazu kommen der Prius, die modellgepflegte Version des Verso, der Hilux und der C-HR. Die Neuheiten bei den VW-Händlern in 2016 sind: der Caddy Alltrack, der Golf GTI Clubsport, der Tiguan, der Beetle Dune, die Überarbeitungen von Beetle und up!, des Amarok und des Golf. Volvo bringt im Jahr 2016 den S90 und das Kombi-Pendant V90 sowie den überarbeiteten V40.

Bilder: Bentley, BMW, Citroën, Fiat, Ford, Hyundai, Honda, Infiniti, Mercedes, Porsche, Renault, Smart Volkswagen, Volvo