BMW GS Trophy 2016: 1. Tag

28.02.2016 20:03:08 | Cornelia Wahl
BMW GS Trophy 2016 - Tag 1Die Teilnehmer der BMW GS Trophy haben sich am Morgen zu ihren ersten Prüfungen aufgemacht. Über Nacht hatte Regen eingesetzt, so dass der erste Offroad-Abschnitt unpassierbar war. Die Organisatoren leiteten die Motorrad-Teams deshalb über eine wellige Offroad-Strecke, vorbei an Reisfeldern und Dörfchen. Nach annähernd 50 Kilometer war die erste Prüfung erreicht. Sie hießt „Broken Bridge“. 

Erste Tagesprüfung gewinnt Team Deutschland

Die Teams mussten auf der ersten Tagesprüfung bei laufendem Motor versuchen zwei Motorräder hinunter zu der Broken Bridge zu leiten. Dort angekommen mussten die Bikes durch eine winkelige und gebrochene Brücke manövriert werden. Anschließend mussten die Motorräder eine ein Meter tiefe Kluft zur Straße hinab getragen werden. Die Prüfung wurde gegen die Zeit absolviert. Gewinner wurde das Team aus Deutschland. 

Mit der langsamsten Zeit zum Sieg der zweiten Tagesprüfung

Nach weiteren 57 Kilometern wartete die nächste Tagesprüfung auf die Teilnehmer. Beim „Slow Race“ mussten die Fahrer und Fahrerinnen versuchen, so langsam wie möglich mit ihren Gefährten von A nach B zu fahren. Abzüge gab es, wenn der Motor abgewürgt oder der Biker den Boden berührte. Die Zeiten der einzelnen Fahrer im Team wurden zusammengezählt. Am langsamsten unterwegs war das Team aus Südafrika. Am Ende des Tages standen die Tagessieger fest: Das Team aus Argentinien ging vor dem Team aus Großbritannien und Südafrika in Führung. 

Ergebnis BMW GS Trophy nach dem 1. Tag
 
Platz Team Punkte
1 Argentinien 36
2 Großbritannien 34
3 Südafrika 32
4 Deutschland 30
4 Italien 30
6 Mexiko 29
7 Frankreich 27
8 Lateinamerika 26
9 CEEU 25
10 China 24
11 Kanada 22
12 Brasilien 18
13 USA 17
14 Internationales Frauenteam 16
15 Japan 12
16 Russland 12
17 Südkorea 10
18 Alpen 9
18 Südostasien 9


BMW GS Trophy

Bilder: BMW