Formel 1 - GP Australien - Rennen: Rosberg gewinnt Auftaktrennen

20.03.2016 07:55:28 | Cornelia Wahl
GP Australien - Rennen: Glück im Unglück: Alonso überstand einen schweren Unfall unverletzt
Nico Rosberg heißt der Gewinner des Großen Preises von Australien. Der Mercedes-Pilot gewann den Formel-1-Saisonauftakt vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton. Dritter wurde Sebastian Vettel, der bis zu seinem zweiten Boxenstopp auf Siegkurs fuhr. 

Start mit Hindernis

Der Große Preis von Australien begann mit einer zweiten Einführungsrunde. Weil der Red-Bull von Daniil Kyvat kurz bevor er seinen Startplatz nach der Einführungsrunde erreichte, streikte, gab es eine zweite Einführungsrunde. Hier ging alles glatt. Besonders für Sebastian Vettel im Ferrari lief der Start nach Maß. Weil Lewis Hamilton den Start verpatzte und Nico Rosberg ebenfalls nicht gut wegkam, konnten Vettel und sein Teamkollege Kimi Räikkönen an den beiden Mercedes vorbeiziehen. Vettel fuhr einen Vorsprung raus, kam in Runde 14 zum ersten Reifenwechsel an die Box. Danach war er zunächst Dritter, konnte aber beide Mercedes überholen. Der viermalige Weltmeister fuhr mit seinem Ferrari einen Vorsprung heraus. 

Schwerer Unfall von Alonso und Gutierrez

In Runde 17 gab es einen fürchterlichen Unfall. Fernando Alonso im McLaren-Honda fuhr auf den Haas von Esteban Gutierrez auf. Der McLaren verlor ein Rad, knallte seitwärts in die Leitplanke, schlitterte ein paar Meter, hob ab, überschlug sich in der Luft und knallte viele Meter weiter in den Zaun der Streckenbegrenzung. Der Spanier entstieg dem Wrack scheinbar unverletzt. Auch Gutierrez blieb ersten Angaben zufolge bei dem Unfall unverletzt. Sein Haas war in der Auslaufzone stecken geblieben. Die Rennkommissare entschieden sich, in Runde 18 das Rennen abzubrechen, um den Streckenposten Zeit zu geben, die zahlreichen Wrackteile auf der Strecke einzusammeln. Die Rennwagen reihten sich in der Boxengasse auf. Jetzt war auch Reifenwechseln erlaubt und so manche Rennstrategie konnte von den Teams und Fahrern überdacht werden. 

Vettel: Rad klemmt beim Reifenwechsel

Nach dem Neustart hinter dem Safety Car zahlreiche Minuten später konnte Sebastian Vettel seinen ersten Platz halten. Weniger gut erging es seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen. Er meldete Probleme beim Einfahren in die Box wenige Runden nach dem Neustart ein Problem. An der Box angekommen, schlugen Flammen aus der Airbox. Aus für den Finnen in Runde 22. Vettel kam in Runde 35 an die Box zum nächsten Reifenwechsel. Weil es Probleme beim Wechsel gab - ein Rad klemmte, kam Vettel erst wieder als Vierter auf die Strecke. Der Vorsprung vor dem Verfolgerfeld mit den Mercedes war futsch. Derweil hatte Nico Rosberg im Mercedes freie Fahrt. Zwei Runden vor Schluss fuhr Vettel ins Gras, beim Versuch den Zweitplatzierten Lewis Hamilton noch zu überholen. Vettel konnte weiterfahren. Am Ende wurde er hinter Nico Rosberg und Lewis Hamilton Dritter. 

Hülkenberg in den Punkten

Nico Hülkenberg fuhr mit seinem Force India auf Rang sieben und konnte Punkte sammeln. Pascal Wehrlein kam bei seinem Debüt mit seinem Manor auf Rang 16.

Das nächste Rennen ist der Große Preis von Bahrain.

Ergebnis GP Australien 2016

 
Zieleinlauf Fahrer Team Zeit
1 Nico Rosberg Mercedes  1:48.15,565 h
2 Lewis Hamilton Mercedes + 8,060 s
3 Sebastian Vettel Ferrari  + 9,643 s
4 Daniel Ricciardo Red Bull Racing  + 24,330 s
5 Felipe Massa Williams  + 58,979 s
6 Romain Grosjean Haas  + 72,081 s
7 Nico Hülkenberg Force India  + 74,199 s
8 Valtteri Bottas Williams  + 75,153 s
9 Carlos Sainz Toro Rosso  + 75,680 s
10 Max Verstappen Toro Rosso  + 76,833 s
11 Jolyon Palmer Renault  + 83,399 s
12 Sergio Perez Force India  + 85,606 s
13 Kevin Magnussen Renault  + 91,699 s
14 Jenson Button McLaren-Honda + 1 Runde
15 Felipe Nasr Sauber  + 1 Runde
16 Pascal Wehrlein Manor  + 1 Runde


Formel 1 - Stand nach dem 1. Saison-Lauf 2016
 
Platz Fahrer Punkte
1 Nico Rosberg 25
2 Lewis Hamilton  18
3 Sebastian Vettel  15
4 Daniel Ricciardo  12
5 Felipe Massa  10
6 Romain Grosjean  8
7 Nico Hülkenberg  6
8 Valtteri Bottas  4
9 Carlos Sainz  2
10 Max Verstappen  1

Formel 1 - WM-Stand Konstrukteure nach dem 1. Lauf 2016
 
Platz Team Punkte
1 Mercedes  43
2 Ferrari  15
3 Williams  14
4 Red Bull Racing  12
5 Haas  8
6 Force India  6
7 Toro Rosso  3


Formel 1 - 2016: GP Australien - Qualifying
Formel 1 - 2016: Die Regeländerungen
Formel 1 - 2016:: Fahrer und Teams

Bild: McLaren-Honda