Startseite

Jaguar XE/XF: Modelljahr 2017

12.05.2016 15:04:28 | Cornelia Wahl
Jaguar XE und XFZum Modelljahr 2017 gibt es den Jaguar XE und den Jaguar XF mit Vierzylinder-Diesel auch in Kombination mit Allradantrieb und Achtstufen-Automatik. Außerdem steht mit British Design Edition ein neues Sondermodell zur Verfügung. 

Jaguar XE/XF 20d: Auch mit Allradantrieb

Sowohl die Sportlimousine XE 20d als auch die Business-Limousine XF 20d gibt es ab dem neuen Modelljahr auch in Kombination mit einer Achtstufen-Automatik und Allradantrieb. Der Vierzylinder-Diesel entstammt der Ingenium-Baureihe und hat eine Leistung von 132 kW (180 PS). Das maximale Drehmoment gibt Jaguar mit 430 Newtonmetern an. Die Achtstufen-Automatik stammt von ZF. Sie leitet die Kraft nur dann an die Vorderachse weiter, wenn es die Verhältnisse erfordern. So bleibt der typische Hinterradantriebscharakter erhalten. 

Details zum Allradsystem

Der Allradantrieb arbeitet mit einer ölgekühlten Lamellenkupplung, welche das Drehmoment per Kettenantrieb im Verteilergetriebe bedarfsgerecht an die Vorderachse in 165 Millisekunden weitergibt. Normalerweise gehen 100 Prozent des Drehmoments an die Hinterräder. Wie viel Kraft letztendlich an die Vorderräder gelangt, entscheidet ein intelligentes System. Mit Sensordaten über Gierrate, Lenkwinkel und Querbeschleunigung errechnen innerhalb  des Steuergerätes hinterlegte Algorithmen dauernd die Fahrbahnreibwerte. Erkennt das System, dass die Hinterräder an ihre Traktionsgrenze kommen, wird die Kraft nahtlos an die Vorderräder weitergeleitet. Dazu kommt das Adaptive Surface Response (ASR)-System, welches die Fahrbahn "lesen" können soll und das Winter-Fahrprogramm ersetzt. ASR passt Kennfelder und Programm der Drosselklappe, des Automatikgetriebes und der Stabilitätskontrolle der Situation an. 

Neue Ausstattung British Design Edition

Neu ab Juni 2016 sind die Sondermodelle British Design Edition. Sie basieren auf der R-Sport-Linie. Zu ihren Ausstattungsmerkmalen gehören 19 Zoll (XE) oder 20 Zoll (XF) große Leichtmetallräder, Metalliclackierung und zehnfach verstellbare Sportsitze, die mit perforiertem Taurus-Leder bezogen sind. Für Information sorgt das Infotainmentsystem In Control Touch Pro. Neben der neuen Ausstattung British Design Edition sind XE und XF auch als Pure, Prestige, Portfolio und R-Sport zu haben. 

Die Preise für den Jaguar XE 20d AWD beginnen bei 41.900 Euro. Die Britisch Design Edition des XE gibt es ab 52.550 Euro. Den XF 20d AWD gibt es für mindestens 47.660 Euro

Bilder: Jaguar