Alfa Romeo 4C Coupé Rosso Forte: Limitiert

03.11.2016 13:49:28 | Cornelia Wahl
Alfa Romeo 4C Coupé Rosso ForteEine streng limitierte Version legt Alfa Romeo von seinem zweisitzigen Mittelmotor-Sportwagen 4C Coupé auf mit vom Rennsport inspirierten Ausstattungsdetails. Sie trägt die Bezeichnung Rosso Forte und ist auf 20 Exemplare limitiert. 

Kohlefaserteile für das Sondermodell

Zu den Merkmalen des Alfa Romeo 4C Coupé Rosso Forte gehören Kohlefaserteile und dunkel lackierte Leichtmetallfelgen. Aus Kohlefaser bestehen der Lufteinlass auf der Fahrerseite, die Außenspiegelkappen im italienischen Flaggendesign und der Heckspoiler. Darüber hinaus ist ein Sportfahrwerk montiert. Die Leichtmetallräder vom Typ Classico messen vorne 18 und hinten 19 Zoll. 

Lederbezug für Armaturentafel

Im Innenraum sind Sportsitze mit schwarzen Bezügen, ein Mix aus Leder und Mikrofaser, eingebaut. Das Sportlederlenkrad ist unten abgeflacht und mit roten Nähten verziert. Die Armaturentafel ist mit Leder bezogen. Einfassungen aus Kohlefaser finden sich um die Instrumente und die Lüftungsdüsen. Für Musikgenuss sorgt ein HiFi-System mit 275-Watt-Verstärker und Subwoofer. Für den guten Ton des Triebwerks sorgt eine Dual-Mode-Abgasanlage aus Titan. Zur Serienausstattung zählen ferner die Lackierung Rosso Alfa, eine Klimaanlage, rot lackierte Bremssättel und Parksensoren am Heck. 

Preis: Ab 77.000 Euro

Beschleunigt wird das Mittelmotor-Coupé von einem 1,8-Liter-16V-Benziner mit 177 kW (240 PS), der sich im Mittel mit 6,8 Liter Kraftstoff je 100 Kilometer (CO2: 157 Gramm je Kilometer) begnügen soll. Den Alfa Romeo 4C Coupé Rosso Forte gibt es ab 77.000 Euro. Den Preisvorteil benennt Alfa Romeo mit 2500 Euro.

Bild: Alfa Romeo/Fiat S. p. A.