Dacia: Facelift für Sandero und Logan MCV

01.12.2016 13:59:18 | Cornelia Wahl
Dacia Sandero, Sandero Stepway und Logan MCV (v. o. n. u.) mit neuer Frontpartie
Der rumänische Automobilhersteller Dacia verändert die Gesichter von Sandero, Sandero Stepway und Logan MCV. Zur Serienausstattung zählt ein Berganfahrassistent. Zu haben sein wird auch eine Rückfahrkamera. Dazu gibt es einen neuen Einstiegsbenziner und für den Duster ein automatisiertes Doppelkupplungsgetriebe. 

Neue Frontpartie für Sandero-Familie und Logan MCV

Die Modelle Sandero, Sandero Stepway und Logan MCV erhalten einen breit geschnittenen Kühlergrill mit einem wabenförmigen Gitter mit auffälligen viereckigen Einsätzen. Die Hauptscheinwerfer unterteilen sich in die drei Segmente Blinker, Fern- und Abblendlicht. Ein weiteres äußeres Element stellt das LED-Tagfahrlicht dar. Sandero und Sandero Stepway bekommen darüber hinaus eine neue Heckschürze und veränderte Rücklichter mit auf den Weg. Letztere leuchten hinter dunklem Glas.

Neuer Einstiegsbenziner hat drei Zylinder

Sandero und Logan MCV können außerdem mit einem neuen Einstiegsbenziner mit der Bezeichnung SCe 75 geordert werden. Der Dreizylinder mit einem Liter Hubraum entwickelt 54 kW (73 PS). Er ersetzt den bisherigen 1.2 16 V 75.  Der Dreizylinder soll im kombinierten Verbrauch 0,6 (Sandero) beziehungsweise 0,4 Liter (Logan MCV) je 100 Kilometer sparsamer unterwegs sein. Der Dreizylinder hat grafitbeschichtete Kolbenschäfte und Nocken mit Diamond-Like-Carbon-Beschichtung, welche den Reibungswiderstand zwischen Nockenwelle und Ventilstößeln deutlich verringern soll. Reibungsoptimiert sind auch die Steuerkette und die variable Ölpumpe. Der Leichtmetallmotor hat einen Vierventil-Zylinderkopf, eine variable Steuerung der Einlassventile und obenliegende Nockenwellen. #

Doppelkupplungsgetriebe für den Duster

Außerdem führt die Renault-Tochter für den Kompakt-SUV Duster das Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe EDC ein. Dies ist ab dem Frühjahr 2017 exklusiv für die Motorisierung dCi 110 in Kombination mit Vorderradantrieb zu haben. Die Schaltvorgänge beim EDC übernehmen elektrische Stellmotoren.

Bilder: Dacia