Genf 2017: Mitsubishi Eclipse-Cross

01.03.2017 09:43:08 | Cornelia Wahl

Mitsubishi Eclipse-CrossAuf dem Internationalen Automobilsalon in Genf 2017 präsentiert Mitsubishi den Eclipse-Cross, einen neuen Kompakt-SUV. Das vollständig neu entwickelte SUV-Coupé kommt im Herbst 2017 nach Europa und anschließend nach Japan, Nordamerika, Australien und in weitere Märkte.

​Keilförmiges Profil für coupé-artigen Auftritt

​Der Mitsubishi Eclipse-Cross zeigt sich mit einem keilförmigen Profil und einer auffälligen Gürtellinie. Die Karosserieüberhänge des 4,405 Meter langen, 1,805 Meter breiten und 1,685 Meter hohen Wagens sind kurz. Am markanten Heck fällt die stark geneigte Heckscheibe auf. Mit an Bord des Eclipse-Cross soll ein Infotainmentsystem mit Touchpad und Sprachsteuerung sein. Ein Head-up-Display zeigt die Geschwindigkeit, Meldungen der aktiven Systeme und weitere wichtige Informationen dem Fahrer direkt in seinem Blickfeld an.

​Allrad für optimale Haftung

​Für optimale Haftbedingungen sorgt ein Allradsystem, das sich je nach Fahrsituation und Fahrbahnzustand anpasst. Die Regelung erfolgt über ein Fahrdynamiksystem, welches eine per Bremseneingriff arbeitende Giermomentregelung beinhaltet.

Für Steifigkeit ist gesorgt

​Für Steifigkeit des mit einem Radstand von 2,670 Metern ausgestatteten Eclipse-Cross sorgt vorne eine Drei-Punkt-Federbeinbrücke und strukturelle Verklebungen im hinteren Bereich der Karosserie.

​Der Internationale Automobilsalon in Genf findet vom 9. bis zum 19. März 2017 statt.

​Bild: Mitsubishi