IAA 2017: Opel Grandland X

20.04.2017 14:32:30 | Cornelia Wahl

Opel Grandland X - steht auf der IAA 2017Auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) 2017 in Frankfurt zeigt Opel den Grandland X, ein Sport Utility Vehicle (SUV)-Modell. Der Grandland X erhält Offroad-Look und eine SUV-typische, erhöhte Sitzposition. Auf knapp viereinhalb Meter Länge bietet der Platz für bis zu fünf Passagiere samt Gepäck.

Zahlreiche nützliche elektronische Systeme

Erhältlich sind für den Opel Grandland X zahlreiche elektronische Helfer. Dazu zählen unter anderem ein adaptiver Geschwindigkeitsregler mit Fußgängererkennung und automatischer Gefahrenbremsung, ein Müdigkeitsalarm, ein automatischer Parkassistent sowie eine 360-Grad-Rundumsicht-Kamera. Ebenso gibt es Ergonomie-Sitze, eine Lenkradheizung, beheizbare Front- und Fondsitze sowie eine per Fußkick öffnende Heckklappe. Für Vernetzung im Grandland X sorgen IntelliLink-Systeme und der Online- und Service-Assistent  On Star mit WLAN-Hotspot und neuen Dienstleistungen wie Parkplatzsuche oder Hotelreservierung. Außerdem gibt es die Möglichkeit, das Smartphone kabellos aufzuladen. Für Ausleuchtung bei Dunkelheit sorgen adaptive Voll-LED-Scheinwerfer, ein Fernlichassistent und eine Kurvenlichtfunktion in den Hauptscheinwerfern. 

Optional: Die Grip Control

Optional bietet die Marke mit dem Blitz die elektronische Traktionskontrolle Grip Control an. Je nach gewähltem Betriebszustand - fünf Modi stehen zur Wahl - passt die Technik die Kraftverteilung an den Vorderrädern an, lässt Schlupf zu, verändert die Schaltpunkte beim Automatikgetriebe und die Kennlinie des Gaspedals. 

Das Aussehen des Opel Grandland X

Der Opel Grandland X ist 4,477 Meter lang, 1,844 Meter breit und 1,636 Meter hoch. Der Grill dominiert den Frontbereich mit dem zentralen Opel-Blitz. Chromflügel ziehen sich nach außen zu den schlanken Scheinwerfern mit LED-Doppelschwingen-Motiv. Typisch für Opel ist die Bügelfalte auf der Motorhaube. Die Radhäuser sind muskulös modelliert. Im unteren Karosseriebereich befindet sich eine Schutzverkleidung. Am Heck zeigt sich ein silberfarbener Unterfahrschutz mit links und rechts integrierten Endrohren. Dazu kommen eine Schutzverkleidung und schmale LED-Rücklichter. 

Klar angelegtes Cockpit

Der Innenraum zeigt sich mit Klarheit bei Instrumententafel sowie Mittelkonsole samt Touchscreen, zum Fahrer hin ausgerichtet. In der Mittelkonsole befinden sich drei Kontrollzentren. Strukturiert von oben nach unten in den drei Reihen sind sie für Infotainment, Klimatisierung und Chassis gemacht. Dank des langen Radstandes (2,675 Meter) haben bis zu fünf Personen Platz. Und ins Gepäckabteil passen Stücke mit einem Volumen zwischen 514 und 1652 Litern.

Die Internationale Automobil Ausstellung in Frankfurt öffnet vom 14. bis zum 24. September 2017 ihre Tore.

Bild: Opel