Startseite

Skoda Rapid: Bestellfreigabe

08.05.2017 14:42:56 | Cornelia Wahl

Skoda Rapid SpacebackAb sofort nehmen die Skoda-Händler Bestellungen für den aufgewerteten Rapid und Rapid Spaceback entgegen. Die Preise starten bei knapp 15.800 Euro. Die Markteinführung ist für Mitte Juni 2017 angekündigt. 

Drei Ausstattungsniveaus und zahlreiche Sondermodelle

Sowohl die Limousine Rapid als auch den Spaceback gibt es in den Ausstattungen Active, Ambition und Style. Darüber hinaus bietet die tschechische VW-Tochter die sportlich orientierte Version Monte Carlo an. Darüber hinaus gibt es die Sondermodelle Cool Edition, Scoutline und Drive.

Neu gestaltete Front für den Skoda Rapid

Die aufgefrischte Rapid-Modellreihe zeichnet sich etwa durch eine neugestaltete Front mit modifizierten Nebelleuchten im unteren Teil des Stoßfängers aus. Dazu gesellen sich dunkle Deckgläser für die Rücklichter. Ab der Basisversion sind an Bord: ein Tagfahrlicht, abgedunkelte Hecklichter, getönte Scheiben, elektrische Fensterheber, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel sowie ein Musiksystem mit der Bezeichnung Blues inklusive SD-Kartenslot. 

Fünf Motoren zur Wahl

Insgesamt gibt es fünf Motorisierungen - drei Benziner und zwei Diesel. Darunter befindet sich ein neuer 1,0-Liter-Dreizylinder in den Leistungsstufen 70 kW (95 PS) und 81 kW (110 PS). Dazu kommt der 1.4 TSI mit 92 kW (125 PS). Die Turbodiesel haben 1,4 oder 1,6 Liter Hubraum und leisten 66 kW (90 PS) oder 85 kW (116 PS). Die Kraftübertragung übernimmt entweder ein manuelles Fünfgang- oder Sechsgang-Getriebe. Als Option steht ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe zur Wahl. Darüber hinaus sind alle Motorisierungen mit einer Bremsenergierückgewinnung und einer Start-Stopp-Automatik versehen. Und: Die Aggregate sollen die Euro-6-Abgasnorm erfüllen. 

Skoda bietet den Rapid Spaceback ab 15.790 Euro an. Die Limousine Rapid gibt  es für mindestens 15.890 Euro.

Bild: Skoda