Jetzt im Handel: VW Arteon

16.06.2017 07:35:33 | Cornelia Wahl

VW ArteonAb sofort steht der VW Arteon bei den Händlern. Das Fastback-Modell ist mit den jüngsten Fahrerassistenzsystemen und zur Markteinführung mit drei Motorisierungen zur Wahl zu haben. 

Drei Ausstattungsniveaus für den Arteon

Den VW Arteon gibt es in der Grundausstattung und als Elegance oder R-Line. Er hat ein Kofferraumvolumen, das zwischen 563 und 1557 Liter liegt. Außerdem ist der Arteon mit Vorderrad- oder Allradantrieb erhältlich. Für den Arteon gibt es digitalisierte Anzeige- und Bedienelemente wie etwa voll digitale und programmierbare Instrumente (Active Info Display), ein Head-up-Display sowie ein neues Infotainmentsystem (Discover Pro mit 9,2-Zoll-Glas-Screen und Gestensteuerung. 

Vorausschauend arbeitendes dynamisches Kurvenlicht

Ebenso bietet VW für den Arteon eine automatische Distanzregelung neuester Generation an, die Tempolimits und Streckendaten berücksichtigt im Rahmen der Systemgrenzen die Geschwindigkeit automatisch anpasst. Außerdem gibt es ein neues dynamisches Kurvenlicht, das mit Hilfe der GPS-Daten und den Daten des Navigationssystems erkennt, wenn eine Kurve kommt. Das Kurvenlicht leuchtet die Kurve dann aus, bevor der Fahrer einlenkt. Sollte der Fahrer aus gesundheitlichen Gründen ausfallen, greift die zweite Generation Emergency Assist ein. Sie bremst das Fahrzeug ab, aktiviert das Warnblinklicht und lenkt, sofern es der nachfolgende Verkehr erlaubt, auf die äußere Fahrspur. 

Drei Motoren zur Wahl für den Arteon

Für den Markstart stehen drei Motoren zur Wahl. Den 2.0 TDI mit 110 kW (150 PS) ist für mindestens 39.675 Euro zu haben. Der Arteon TSI mit 206 kW (280 PS) kostet ab 49.325 Euro und für den 176 kW (240 PS) starken TDI verlangt VW mindestens 51.600 Euro. 

Bild: VW